Waldstatt wird aufgewertet

Der Kanton saniert die Ortsdurchfahrt Waldstatt. Für den Verkehr sind Umleitungen signalisiert. Die Bauarbeiten dauern bis September, angestrebt wird eine moderate Umgestaltung der Dorfzone.

Drucken
Teilen
Aufgerissener Strassenbelag und signalisierte Umfahrung: In Waldstatt wird die Dorfstrasse saniert. (Bild: Manuel Alder)

Aufgerissener Strassenbelag und signalisierte Umfahrung: In Waldstatt wird die Dorfstrasse saniert. (Bild: Manuel Alder)

WALDSTATT. Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat für die Sanierung und Gestaltung des Kantonsstrassenabschnittes Hirschenkreisel bis zum Mehrzweckgebäude in Waldstatt einen Kredit von 2,5 Millionen Franken genehmigt. Die Bauarbeiten haben dieser Tage begonnen und dauern bis September. Umleitungen sind die Folge davon. Nebst der Erneuerung der Strasse ist eine Gestaltung vorgesehen. So sollen die schmalen Parknischen verschwinden, und die Fahrbahn wird zugunsten breiterer Trottoirs mit Parkplätzen verschmälert. Die Fussgängerführung wird verbessert und die Postautohaltestellen werden verschoben. Ein neuer Gehweg auf der Talseite von der Kirche bis zum Parkplatz des Mehrzweckgebäudes und eine Mittelinsel bei der neuen Querung auf Höhe Gärtnerei verbessern die Sicherheit für den Langsamverkehr. Es folgen neue Strassenlampen mit LED-Lampen. Die Gemeinde Waldstatt hat einen Anteil von 0,6 Millionen Franken zu tragen. (bei)

Aktuelle Nachrichten