Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WALDSTATT: Mit Cordon bleu zum Landfrauen-Sieg

Monika Knellwolf gewinnt die diesjährige Staffel der «Landfrauenküche» beim Schweizer Fernsehen. Bis in die frühen Morgenstunden wurde in Zürich gefeiert, wie sie in einer ersten Stellungnahme sagt.

Die Freude bei Monika Knellwolf aus Waldstatt ist riesig, als SRF-Moderator Nik Hartmann in der Livesendung vom Samstagabend verkündet, dass sie mit ihrem Menu und ihren Kochkünsten die «Landfrauenküche» 2017 gewonnen hat. «Ich war total überrascht, weil wir eine sehr ausgeglichene Gruppe waren und ich es jeder Landfrau gegönnt hätte», sagt Knellwolf am Sonntagmorgen — noch im Hotel in Zürich — in einem ersten Rückblick. Jede Landfrau hatte im Rahmen der mehrteiligen Staffel ein Mene zu kochen. Dabei wurden Punkte verteilt. Die Waldstätterin holte am meisten. Sie kochte zur Vorspeise einen Ausserrhoder Champignontraum, gefolgt vom Landfrauen-Cordon-bleu mit Kartoffel-Lauch-Gratin. Beim Dessert trumpfte sie mit einem Zimtfladen mit Apfelcrème. Der Sieg von Knellwolf wurde bis in die frühen Sonntagmorgenstunden gefeiert. Viele SMS, Mails und Whatsapp-Nachrichten hätten sie erreicht, sagt die Gewinnerin. Nun freue sie sich auf zu Hause und die Kinder, welche während ihrer Abwesenheit um den Stall besorgt waren. Der Siegespreis ist ein 6000-Franken-Gutschein der Migros.

Roger Fuchs

roger.fuchs@appenzellerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.