Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WALDSTATT: Die Chilbi ist zurück

An diesem Wochenende findet erstmals seit über 30 Jahren wieder eine Chilbi im Dorf statt. Diese geht aus dem Spätsommerfest hervor und soll zur Tradition werden.

Die letzte Chilbi in Waldstatt liegt schon so lange zurück, dass im Dorf niemand mehr genau weiss, wann das war. Über 30 Jahre müsse es schon her sein, sagt Hans-Peter Ramsauer. Unbedingt wollte er wieder eine richtige Chilbi im Park des Seniorenheims in Waldstatt veranstalten. Am 2. September findet diese erstmals statt.

In den vergangenen zwei Jahren organisierte Ramsauer als Präsident des Kinderparadieses Bad-Säntisblick das sogenannte Spätsommerfest. Dieses habe bereits den Charakter einer Chilbi gehabt. Von Kinderschminken über Muttern stapeln bis hin zu Nageln wartete das Fest mit zahlreichen Attraktionen auf, die zu einer Chilbi gehören. Eines fehlte aber noch: ein Karussell. Für dieses Jahr konnten die Organisatoren ein Karussell mit Baujahr 1920 organisieren.

«Ausserdem haben wir den Namen von Spätsommerfest in Chilbi geändert», sagt Ramsauer. «Die Bevölkerung konnte mit dem Begriff Spätsommerfest nichts anfangen. Vielen war unklar, um was es sich dabei handelt», erklärt Ramsauer. Von einer feuchtfröhlichen Party im Sinne eines Oktoberfests bis zu einem Tanzabend existierten viele falsche Vorstellungen. Mit der Namensänderung versucht der Verein, Unklarheiten zu beheben. Die Chilbi in Waldstatt soll vor ­allem eines sein: ein Anlass, an dem das Dorf zusammenkommt, sich die Generationen treffen und sich austauschen. Auf professionelle Gaukler und Marktfahrer sowie Achterbahnen verzichtet man deshalb. Als besonderen ­Höhepunkt an der diesjährigen Chilbi nennt Ramsauer den Auftritt der «Rathüsli-Schuppel», die einige Zäuerli vortragen werden. Zudem stellt der Schuppel die neuen «Chlausehuube» zum Thema «Schwägalp-Schwinget» im Seniorenheim aus.

Gianni Amstutz

gianni.amstutz@appenzellerzeitung.ch

Weitere Informationen

www.chilbiwaldstatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.