Walderlebnisraum wird zur Bühne

Drucken
Teilen

Gais Für die berühmten Bretter, die die Welt bedeuten, bildet in der Regel zugeschnittenes Holz den Grundstoff. Es kann aber auch sein, dass dieses Holz noch in seiner urtümlichsten Form – als fest verwurzelter Baum nämlich – für theatralische Zwecke herangezogen wird. Das ist von Dienstag, 11. Juli, bis Freitag, 14. Juli, im Walderlebnisraum der Fall. Marianne Boos und Nadine Wismer, zwei Musik- und Bewegungspädagoginnen, lassen im Rahmen des Pro-Juventute-Ferien(s)passes den Walderlebnisraum quasi zur Bühne werden. Zusammen mit Kindern erarbeiten sie im Verlauf der vier Tage ein Theaterstück, das schliesslich am Freitag, 14. Juli, um 17 Uhr zur Aufführung gelangt, wozu jedermann eingeladen ist. Der Schlussapplaus mündet dann in einen kleinen Apéro. Was für eine Geschichte dem Stück Inhalt verleiht, ist zu Beginn der Theatertage völlig offen. «Wir lassen die Kinder bis am Mittag des ersten Tages zunächst im Wald auf Entdeckung gehen. Sie sollen zuerst mit all ihren Sinnen Geschichten aufstöbern.(pd)