Wahlen in Bühler: «Viele möchten, dass sich Stimmung im Dorf bessert»

Einwohner von Bühler hatten am Samstag Gelegenheit, mit den Kandidaten der «freien Liste» für den Gemeinderat und das Gemeindepräsidium zu diskutieren.

Merken
Drucken
Teilen

bühler. Die fünf Kandidaten stellten sich vor dem Denner zum Gespräch. Zur Sprache kamen Themen, die derzeit die Gemeinde bewegen, vor allem die Zukunft des Altersheims und die Neuadressierung des Dorfes durch den Gemeinderat. Elsbeth Weiss, die Kandidatin fürs Gemeindepräsidium der parteiunabhängigen «freien Liste», stellte laut einer Medienmitteilung weiter fest, dass viele Bürger über die Gesamtsituation im Dorf beunruhigt sind. «Viele möchten, dass sich die Stimmung verbessert», so Weiss. Die Stimmbürger würden es begrüssen, dass sie bei den Gemeinderatswahlen vom 3. April eine Auswahlmöglichkeit hätten. (pd)