Vorzügliche Appenzeller Chöre

Das erste Wochenende des Eidgenössischen Gesangsfestes 2015 in Meiringen ist vorbei, das zweite wird am nächsten Samstag und Sonntag durchgeführt. Zwei Appenzeller Chöre haben sich die Bestauszeichnung «vorzüglich» ersungen. Mit dabei ist an beiden Wochenenden die Herisauerin Christa Berger.

Merken
Drucken
Teilen
Christa Berger alt Kantonalpräsidentin Chorverband, begeisterte Sängerin (Bild: pd)

Christa Berger alt Kantonalpräsidentin Chorverband, begeisterte Sängerin (Bild: pd)

Das erste Wochenende des Eidgenössischen Gesangsfestes 2015 in Meiringen ist vorbei, das zweite wird am nächsten Samstag und Sonntag durchgeführt. Zwei Appenzeller Chöre haben sich die Bestauszeichnung «vorzüglich» ersungen. Mit dabei ist an beiden Wochenenden die Herisauerin Christa Berger. Sie war bis 2013 während 15 Jahren Kantonalpräsidentin des Appenzellischen Chorverbands und ist noch immer eine begeisterte Sängerin.

Wie viele Appenzeller Chöre waren am Wochenende in Meiringen?

Der Chor Wald, der Frauenchor Speicher sowie der Appenzeller Panoramachor mit der Dirigentin Kathrin Pfändler Kehl, bei dem ich mitsinge und -arbeite.

Wie läuft der wettbewerbliche Teil für einen Chor ab?

Der Chor bietet seinen Vortrag vor Experten und Publikum. Dann heisst es, knapp eine Stunde bis zum Expertengespräch warten. An diesem Gespräch nimmt der ganze Chor teil. Es ist sehr wertvoll, vor allem auch für die Dirigenten, denn man erhält konstruktive Kritik und gute Tips. Nach diesem Gespräch heisst es nochmals warten, bis man dann das Prädikat erhält. Dieses kann von «ungenügend» (die schlechteste Bewertung) bis «vorzüglich» (die beste Bewertung) reichen. Sowohl die schlechteste wie auch die beste Bewertung sind eher rar, die meisten Chöre erhalten ein «Gut» oder «Sehr gut».

Welche Auszeichnung haben sich die Appenzeller Chöre geholt?

Sowohl der Chor Wald wie auch der Panoramachor haben beide ein «Vorzüglich» erhalten. Der Frauenchor Speicher verzichtete auf ein Prädikat.

Da kann man ja nur gratulieren! Wie ist das Ihrem Chor gelungen?

Natürlich haben wir auf dieses Wochenende hin viel gearbeitet. Und dann war es einfach ein Tag, an dem alles gestimmt hat. Auch der Funke sprang sofort auf das Publikum über. Wir haben uns ausgerechnet, dass wir ein «Sehr gut» erhalten. Das «Vorzüglich» war dann so etwas wie ein Sahnehäubchen.

Sind am kommenden Wochenende auch wieder Chöre aus dem Appenzellerland in Meiringen vertreten?

Ja, der Frauenchor Frohsinn Herisau, in dem ich auch wieder mitsingen werde, dann gehen auch der Männerchor Frohsinn Gais und aus dem Innerrhodischen der Männerchor Alpstee Brülisau. (eg)