Vortrag in der SenTa in Bütschwil

Am vergangenen Dienstagnachmittag lud das Forum SenTa zu einem Vortrag der Pro Senectute ein. Urs Meier von der Pro-Senectute-Regionalstelle Wattwil gab den zahlreichen Anwesenden viele Informationen und Tips zum Thema Finanzierung von Pflegekosten im Alter.

Moni Stillhart
Drucken
Teilen

Am vergangenen Dienstagnachmittag lud das Forum SenTa zu einem Vortrag der Pro Senectute ein.

Urs Meier von der Pro-Senectute-Regionalstelle Wattwil gab den zahlreichen Anwesenden viele Informationen und Tips zum Thema Finanzierung von Pflegekosten im Alter.

Dass ältere Menschen ein Anrecht auf Ergänzungsleistungen haben, wissen immer noch viele Leute nicht. Gerade wenn ein Heimeintritt bevorsteht oder Entlastung in einer Tagesstätte gesucht wird, kommen Fragen nach den Pflegekosten auf. Auch wenn die alten Menschen noch allein leben oder von Angehörigen betreut werden, gibt es Entlastungsmöglichkeiten wie beispielsweise Spitex, Haushalthilfe oder Mahlzeitendienst. Ist jemand täglich auf fremde Hilfe angewiesen, kann man frühestens nach einem Jahr Hilflosenentschädigung bei der SVA des Wohnkantons beantragen. Die Pro-Senectute-Regionalstellen sind gerne beim Ausfüllen der Formulare behilflich. Sie bieten auch andere Dienstleistungen an wie die Beschaffung von Hilfsmitteln oder administrative Dienste. Die Stiftung Pro Senectute setzt sich für die Rechte, das Wohl und die Würde im Alter ein. Dank verschiedener sozialer Hilfsorganisationen wie Pro Senectute, Sozialversicherungsanstalt oder der Krankenkassen sollte in unserm Land niemand im Alter Not leiden müssen.

Aktuelle Nachrichten