Vorschlag für Kirchenpfleger

APPENZELL. Marco Döring wird vom Vorstand der Innerrhoder CVP anlässlich der Kirchhöri vom 5. April als neuer Kirchenpfleger für die Kirchgemeinde Appenzell vorgeschlagen. Döring ist gemäss Mitteilung 38jährig und Mitglied der Geschäftsleitung bei der swisswindows AG.

Drucken
Teilen

APPENZELL. Marco Döring wird vom Vorstand der Innerrhoder CVP anlässlich der Kirchhöri vom 5. April als neuer Kirchenpfleger für die Kirchgemeinde Appenzell vorgeschlagen. Döring ist gemäss Mitteilung 38jährig und Mitglied der Geschäftsleitung bei der swisswindows AG. Er führt dort unter anderem das Finanz- und Rechnungswesen.

Wie die CVP weiter schreibt, ist Marco Döring bestens qualifiziert für die Aufgabe des Kirchenpflegers. Die römisch-katholischen Strukturen seien ihm nicht zuletzt dank eines zweijährigen Einsatzes bei der päpstlichen Schweizergarde in Rom bekannt. (pd)

Aktuelle Nachrichten