Vorschläge zum Personalgesetz

WALDSTATT. Der Gemeinderat Waldstatt nahm an seiner letzten Sitzung gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei die Chance wahr, sich zum Personalgesetz vernehmen zu lassen.

Merken
Drucken
Teilen

WALDSTATT. Der Gemeinderat Waldstatt nahm an seiner letzten Sitzung gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei die Chance wahr, sich zum Personalgesetz vernehmen zu lassen. Hauptpunkt der Vernehmlassung bildete die Anregung, sich zu überlegen, die Volksschullehrer auch unter das Personalgesetz und Verordnung zu stellen. Bereits heute sind die Lehrer der Kantonsschule explizit dem Personalgesetz unterstellt. Weiter gab der geplante Vaterschaftsurlaub von 10 Tagen zu reden. Der Gemeinderat versteht, dass der Kanton als Arbeitgeber die Familien unterstützt und gesamtschweizerisch eine Vorreiterrolle einnehmen möchte. Doch der Druck auf die Privatwirtschaft und auch die finanzielle Komponente haben den Gemeinderat dazu bewogen, eine moderatere, aber immer noch fortschrittliche Lösung von sechs Tagen (einen für die Geburt und fünf für die Familie) vorzuschlagen. (gk)