Vorderländerinnen starten erfolgreich in Saison

HANDBALL. Mit grossem Respekt reisten in der 2. Liga die Appenzellerinnen nach Wil. Der Respekt war absolut berechtigt, mussten sie doch auf gleich vier Stammspielerinnen verzichten. Zudem konnte die BSG noch nie bei den Wilerinnen gewinnen. Die Gäste starteten optimal ins Spiel.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Mit grossem Respekt reisten in der 2. Liga die Appenzellerinnen nach Wil. Der Respekt war absolut berechtigt, mussten sie doch auf gleich vier Stammspielerinnen verzichten. Zudem konnte die BSG noch nie bei den Wilerinnen gewinnen. Die Gäste starteten optimal ins Spiel. Sie gingen überraschen 4:1 in Führung. Leider aber fanden dann die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel und konnten das Score wieder ausgleichen. Mitten in dieser Druckphase liess sich Désirée Schäpper zu einer unbedachten Abwehraktion gegen eine durchlaufende Wilerin hinreissen. Dem guten Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als die rote Karte zu ziehen. Ein herber Schlag für die bereits stark unter Druck stehenden Häädlerinnen. In der Folge nutzten die Einheimischen die Unsicherheiten konsequent aus und zogen mit vier Toren davon. Die zweite Halbzeit gehörte aber den Appenzellerinnen, die doch noch den Sieg holten. (jj)