Vorbereitungen für Winterdienst

NECKERTAL. Damit der Winterdienst, welcher von der Gemeinde Neckertal fast vollständig an Private vergeben ist, reibungslos klappt, wird die Bevölkerung gebeten, folgende Punkte zu beachten:

Drucken
Teilen

NECKERTAL. Damit der Winterdienst, welcher von der Gemeinde Neckertal fast vollständig an Private vergeben ist, reibungslos klappt, wird die Bevölkerung gebeten, folgende Punkte zu beachten:

• Sträucher und Bäume so zurückschneiden, dass diese nicht in den Verkehrsraum hineinragen, und zwar auch dann nicht, wenn Nassschnee darauf liegt.

• Autos auf den privaten Vorplätzen und nicht auf der Strasse parkieren, denn parkierte Autos behindern die Räumungsarbeiten massiv. Die Gemeinde lehnt jede Haftung für entstandene Schäden ab.

• Die privaten Grundeigentümer sind gemäss dem Strassengesetz verpflichtet, die «Schneemaden», welche durch die Räumungsfahrzeuge entstehen, selber wegzuschaufeln. Vorplatzschnee gehört nicht auf die Strasse.

• Es ist nicht Aufgabe des Bauamtes und der beauftragten Unternehmer, auf zusätzliche Wünsche einzugehen. Ausgenommen sind natürlich Aufträge, die von den Grundeigentümern direkt bezahlt werden.

• Die Korporationen sind zuständig für die Räumung der Hydranten. Ein ausgeschaufelter Hydrant erhöht die Sicherheit in einem Brandfall massiv. (pd/aru)

Fragen in Zusammenhang mit dem Winterdienst gehen an das Bauamt Neckertal, Telefon 071 375 62 66.