Von Ideen, Visionen und Projekten

TOGGENBURG. Im Toggenburg gab es immer wieder Ideen, Visionen und Bahnprojekte. Sei es 1907 das Projekt einer Strassenbahn von Ebnat-Kappel nach Unterwasser oder das 1908 abgelehnte Konzessionsgesuch für eine Schmalspurbahn von Wattwil über Wildhaus nach Buchs.

Christiana Sutter
Merken
Drucken
Teilen
2015: 80 Jahre Säntisbahn.

2015: 80 Jahre Säntisbahn.

TOGGENBURG. Im Toggenburg gab es immer wieder Ideen, Visionen und Bahnprojekte. Sei es 1907 das Projekt einer Strassenbahn von Ebnat-Kappel nach Unterwasser oder das 1908 abgelehnte Konzessionsgesuch für eine Schmalspurbahn von Wattwil über Wildhaus nach Buchs. 1909 wurde eine Gesuch für eine Schmalspurbahn ab Nesslau eingereicht. Eine Konzession wurde 1910 erteilt, die Bahn aber nie gebaut. Ob es an den Finanzen lag? Genaueres ist nicht bekannt.

Säntis – Ziel vieler Projekte

Bevor die heutige Säntisbahn gebaut wurde, war der Säntis ab 1886 Ziel einiger Bahnprojekte, auf der Appenzeller wie auch auf der Toggenburger Seite. Das erste Projekt kam von den Appenzellern. 1903 wurde die Konzession für eine Zahnradbahn erteilt. Geplant war die Streckenführung von Appenzell über Wasserauen auf die Meglisalp und hinauf auf den Säntis. Als die Bahnstrecke Appenzell–Wasserauen fertiggestellt war, ging den Initianten das Geld aus und die Konzession erlosch.

Lift zum Säntisgipfel

1914 gab es ein weiteres Toggenburger Projekt: Eine Schmalspurbahn von Nesslau über Unterwasser ins Älpli und dann weiter mit einer Zahnradbahn über den Rotsteinpass hinauf zum Säntis. Um den Gipfel zu erreichen, war ein 70 Meter langer Lift geplant.

Die Säntisbahn feiert

Das Projekt einer Luftseilbahn von Unterwasser über den Kühboden auf den Säntis von Walter Looser (Hotel Sternen, Unterwasser) wurde nicht weiterverfolgt, als 1928 das Konzessionsgesuch für die heutige Säntisbahn eingereicht wurde. 1933 wurde die Konzession erteilt und bereits kurze Zeit später mit dem Bau begonnen. Nach nur zwei Jahren Bauzeit konnte die Seilbahn auf den Säntis am 31. Juli 1935 eingeweiht werden. Die Fahrt kostete damals 10 Franken. 2015 feiert die Säntis-Schwebebahn ihr 80-Jahr-Jubiläum.