Von der Führung zur Niederlage

Schon zum fünften Mal fand das Curlingturnier «Preis der Beutler Hotels» in Wildhaus statt. Zehn Teams aus der näheren und weiteren Umgebung spielten um den Turniersieg. In zwei Gruppen wurde je eine Round-Robin-Runde gespielt.

Drucken
Teilen
Das Team Herisau-Waldstatt schaffte im Finalspiel die Wende. (Bild: pd)

Das Team Herisau-Waldstatt schaffte im Finalspiel die Wende. (Bild: pd)

Schon zum fünften Mal fand das Curlingturnier «Preis der Beutler Hotels» in Wildhaus statt. Zehn Teams aus der näheren und weiteren Umgebung spielten um den Turniersieg.

In zwei Gruppen wurde je eine Round-Robin-Runde gespielt. Das heisst jedes Team spielte gegen alle anderen derselben Gruppe. Die gleichen Gruppenränge spielten die Finalrunde.

In der Gruppe A gewann Herisau-Waldstatt mit Skip Thomas Dörig die ersten drei Spiele. Obwohl sie dann im vierten Spiel Wildhaus mit Skip Walter Reich unterlagen, konnten sie als Gruppensieger im Final um den Turniersieg kämpfen. Ihre Verfolger Thun (Bohren) und Wildhaus (Walter Reich) spielten im direkten Match unentschieden und verloren so den entscheidenden Punkt.

In der Gruppe B gewannen Wildhaus mit Skip Bruno Anderhalden und Wetzikon (Skip Stauber) je drei Spiele und so musste die Direktbegegnung um den Finaleinzug entscheiden. Da behielten die Wildhauser die Oberhand. Auf verlorenem Posten standen die noch sehr jungen Wildhauser Juniorinnen und Junioren. Leider verloren sie alle vier Gruppenspiele und schieden so frühzeitig aus.

Im Final, wo es um Rang 1 und 2 ging, führte Wildhaus (Anderhalden) gegen Herisau-Waldstatt (Dörig) schon nach drei Ends mit 7:2. Das war offenbar nicht gut für die Moral der Wildhauser, denn die Herisauer schrieben in den folgenden Ends viele Steine und siegten schliesslich klar.

Peter Herzog

Rangliste: 1. Herisau-Waldstatt 2 / Th. Dörig 2. Wildhaus 1 / B. Anderhalden 3. Wetzikon / P. Stauber 4. Herisau-Waldstatt 1 / D. Meuli 5. Thun / H. Bohren 6. Toggenburg / B. Benzoni 7. Wildhaus 3 / W. Reich 8. Wildhaus 2 / A. Brühwiler 9. Plan B – St. Galler Bär / H. Schläpfer 10. Wildhaus-Junioren / R. Frauchiger

Aktuelle Nachrichten