Von den Christen in Syrien

HUNDWIL. Am kommenden Sonntag, 13. März, erzählt Gabriel Piskin anlässlich des Suppentags davon, was Mitchristen in Syrien durchzustehen haben. Er ist Aramäer und hat ständig Kontakt zu Menschen, die in das kriegsverwüstete Land reisen.

Drucken
Teilen

HUNDWIL. Am kommenden Sonntag, 13. März, erzählt Gabriel Piskin anlässlich des Suppentags davon, was Mitchristen in Syrien durchzustehen haben. Er ist Aramäer und hat ständig Kontakt zu Menschen, die in das kriegsverwüstete Land reisen. Man erfährt, wie man jene unterstützen kann, die nicht fliehen, sondern ausharren. Der Suppentag in der Schulanlage Mitledi beginnt um 10 Uhr mit dem Gottesdienst; um ungefähr 12.30 Uhr hält Gabriel Piskin seinen Vortrag. (pd)