Vom Grundbuchamt in die Pension

Merken
Drucken
Teilen

Nesslau Per Ende September hat Ueli Schärer seine Arbeit beim Grundbuchamt der Gemeinde Nesslau definitiv niedergelegt. Dies ist dem aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Nesslau zu entnehmen. Nach der Gemeindevereinigung vor nunmehr bald fünf ­Jahren war der ehemalige Steiner Gemeindepräsident insbesondere auf dem Grundbuchamt im Schätzungswesen tätig gewesen. «Während der Vakanz auf unserem Grundbuchamt und der Startphase des regionalen Grundbuchamtes Ebnat-Kappel-Nesslau waren sein Wissen, seine Erfahrungen und sein Einsatz elementar», heisst es im Artikel. Der Gemeinderat dankt Ueli Schärer für seine hilfsbereite und positive Art sowie seine umsichtige Arbeit und wünscht ihm alles Gute im Ruhestand. (gem/aru)