«Vom Erfolg geträumt»

Die Gymnastinnen des TV Teufen haben am Wochenende ihren Titel an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen verteidigt. Die neue Trainerin Daniela Schmidheini hatte die Aufgabe, das Werk der Erfolgstrainerin Heidi Burch weiterzuführen.

Merken
Drucken
Teilen

Die Gymnastinnen des TV Teufen haben am Wochenende ihren Titel an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen verteidigt. Die neue Trainerin Daniela Schmidheini hatte die Aufgabe, das Werk der Erfolgstrainerin Heidi Burch weiterzuführen. Den nächsten Auftritt hat die Gruppe an einer Weltmeisterschaft.

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem Auftritt?
Im Final haben wir die Note 9.89 erreicht. Wir sind extrem stolz, dass wir den Titel verteidigt haben. Vor allem, da unsere zwei neuen Turnerinnen das erste Mal an einem Wettkampf waren.

Haben Sie den Erfolg erwartet?
Nicht erwartet, vor allem, weil die Konkurrenz extrem stark war. Aber davon geträumt sicher.

Trug der Auftritt noch die Handschrift ihrer Vorgängerin Heidi Burch?
Ja, sie hat die Choreographie noch gemacht und auch die Musik zusammengestellt. Ich habe alles von ihr übernommen.

Trauen Sie sich zu, das ab jetzt selber zu machen?
Ich habe früher selber mitgetanzt und kenne das Team. Zusammen werden wir das schaffen.

Wo ist Ihr nächster Auftritt?
An einer Tanz-Weltmeisterschaft in Deutschland vertreten wir im November die Schweiz. Das Training dazu beginnt heute. (lsf)