Vom Alltag und Festtag

Kirchgemeinde

Hiltrud Schullerus
Drucken
Teilen
Referent Hans Büchler hat die Jahre 1880 bis 1930 wiederauf­leben lassen. (Bild: PD)

Referent Hans Büchler hat die Jahre 1880 bis 1930 wiederauf­leben lassen. (Bild: PD)

Ende Januar hatte die Kirchgemeinde Nesslau zum Erwach­senenbildungabend ins Restaurant Sonne nach Krummenau eingeladen.

Der Referent Hans Büchler hat durch die Digitalisierung zahlreicher Photoplatten die Jahre 1880 bis 1930 im Toggenburg wieder aufleben lassen. Bilder der Gemeinden zwischen Wildhaus und Ebnat-Kappel, der verschiedenen Berufe und Traditionen liessen Einheimische und Zugewanderte erahnen, wie diese Region früher ausgesehen hat, wie mühsam die heutigen Strassen entstanden sind. Aber auch wie schwer es für die Fotografen war, eine Familie auf einer Photoplatte zu verewigen. Die abgelichteten Personen durften sich für diese Erinnerung zehn Sekunden lang nicht bewegen. Fotos waren teuer und hatten Seltenheitswert. Die rund siebzig Zuhörer bedankten sich mit einem herzlichen Applaus und die Kirchgemeinde mit auserwählten Feinheiten aus lokaler Produktion für die eindrücklichen Bilder.

Hiltrud Schullerus