Volleyballer erneut siegreich

VOLLEYBALL. Nach zwei gewonnenen Spielen stand für die Herren von Volley Bütschwil am vergangenen Samstag eine erneut schwierige Partie an im Kampf um den Ligaerhalt. Vor dem heimischen Publikum galt es, gegen ein Team anzutreten, welches man seit Jahren nicht mehr bezwingen konnte: SSC Audax.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Nach zwei gewonnenen Spielen stand für die Herren von Volley Bütschwil am vergangenen Samstag eine erneut schwierige Partie an im Kampf um den Ligaerhalt. Vor dem heimischen Publikum galt es, gegen ein Team anzutreten, welches man seit Jahren nicht mehr bezwingen konnte: SSC Audax.

Im ersten Satz begannen die Bütschwiler, druckvoll zu agieren. Dank mehreren starken Serviceleistungen wurde schnell ein Vorsprung erarbeitet. Es gelang ohne grosse Probleme, diesen Vorsprung über den ganzen Satz zu halten. So gewannen die Toggenburger den ersten Durchgang verdient mit 25:19.

Der Beginn des zweiten Satzes war wesentlich ausgeglichener. Erst nach einem Time-out beim Stand von 11:11 konnte man den entscheidenden Unterschied herausspielen. Dank konstanten Annahmen konnte Audax gerade noch einen einzigen Punkt nach eigenem Service erzielen, Bütschwil servierte aber weiterhin so stark, dass der Satz mit 25:18 gewonnen werden konnte.

Der dritte Satz gestaltete sich zu Beginn noch ausgeglichen. Die zuvor starken Anspiele blieben jedoch aus, und der Satz war von vielen Fehlern seitens der Bütschwiler geprägt. Audax fand dadurch besser ins Spiel und lag prompt 14:9 vorne. Der Rückstand konnte wegen der vielen Eigenfehler nicht mehr aufgeholt werden. Somit gewann Audax den dritten Satz mit 25:19. Nach einer Verschnaufpause wurde für den vierten Satz die Aufstellung durch Coach Johanna Brändli etwas umgestellt. Nach einer ausgeglichenen Startphase konnte Bütschwil durch erneut starke Anspiele und einer Serviceserie von Captain Stefan Lang den Unterschied ausmachen und mit 25:17 im vierten Satz gegen Audax gewinnen. (pd)

Matchtelegramm Volley Bütschwil 1 – SSC Audax 3:1 (25:19, 25:18, 19:25, 25:17) Für Bütschwil spielten: Stefan Lang (C), Philipp Kammermann, Tiemo Stark, Bayram Al Hariri, David Hollenstein, Silvan Lang, Roman Sieber, Pascal Schläpfer, Tobias Fritsche, Sebastian Forrer und Mathias Nussbaumer

Aktuelle Nachrichten