Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLLEYBALL: Zurück in der Erfolgsspur

Die Frauen von Volley Toggenburg gewinnen das wichtige Auswärtsspiel in Neuenburg in vier Sätzen mit 3:1. Mit den drei Punkten haben sich die Toggenburgerinnen auf Rang 4 vorgearbeitet.
Volley Toggenburg gewinnt dank eines Steigerungslaufs in Neuenburg und verbessert sich in der Tabelle. (Bild: Reinhard Kolb)

Volley Toggenburg gewinnt dank eines Steigerungslaufs in Neuenburg und verbessert sich in der Tabelle. (Bild: Reinhard Kolb)

Volley Toggenburg musste in der fünften Finalrunde auswärts in Neuchâtel antreten und traf dabei auf die Reserven des starken NLA-Teams. Im Verlaufe des Spiels steigerten sich die Wattwilerinnen und kamen immer besser in die Gänge. So kam Volley Toggenburg in diesem wichtigen Auswärtsspiel zu einem verdienten 3:1-Sieg und kann mit den gewonnenen drei Punkten den Anschluss zum dritten Platz halten.

Das Heimteam beginnt sehr stark

Das Heimteam startete furios in die Begegnung: Schnell einmal lagen die Neuenburgerinnen mit 14:7 und 17:10 in Front. Volley Toggenburg liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit starken Services von Leslie Betz und Miriam Reiser drehten die Wattwilerinnen das Spiel komplett. Plötzlich klappte auch der Spielaufbau besser und Toggenburg agierte mit viel Selbstvertrauen. Die jungen Neuenburgerinnen konnten nicht mehr an die starke Startphase anknüpfen und machten in dieser entscheidenden Phase im Startsatz zu viele Eigenfehler. Die Gäste aus der Ostschweiz konnten trotz des Gewinns des ersten Satzes keine Ruhe ins Spiel bringen. Neuchâtel spielte stabil und setzte die Wattwilerinnen immer wieder unter Druck. Mit unnötigen Eigenfehlern baute man das Heimteam zusätzlich auf und brachte sich selber in Rücklage. Im zweiten Satz liess NUC nicht mehr nach. Volley Toggenburg konnte den Spielstand in diesem Durchgang nicht mehr drehen und musste den Satzausgleich des Heimteams zulassen.

Toggenburg spielte plötzlich sehr souverän

Volley Toggenburg reagierte im dritten Satz und erhöhte den Druck. Das Heimteam hatte mit den gefährlicheren Anspielen immer mehr Probleme und konnte so das Angriffsspiel nicht wie gewohnt aufziehen. Wattwil spielte stabiler als in den letzten Begegnungen und kam vor allem mit einem gut gestellten Block immer wieder zu Punkten. Toggenburg liess dem jungen Heimteam keine Chance mehr und konnte in der Folge die Sätze drei und vier verdient für sich entscheiden. Vor allem im vierten Satz wurde das Heimteam fast vorgeführt. Leslie Betz kam beim Stande von 11:16 an den Service und gab diesen gar nicht mehr ab. Nach zwei Niederlagen in Folge kam Volley Toggenburg zu einem wichtigen Sieg und konnte so den Anschluss zum dritten Tabellenrang halten.

Genf steigt in die Nationalliga A auf

Volley Köniz gab bekannt, dass der Traditionsverein aus finanziellen Gründen sein NLA-Team zurückzieht und nächste Saison freiwillig in der NLB antreten wird. Gemäss Informationen auf der Homepage von Swissvolley ist es auch definitiv, dass Volero Zürich mit seiner Mannschaft nach Südfrankreich zieht und in Le Cannet den Platz in der französischen Liga übernimmt. Als einziges Team der Nationalliga B hat sich Genève Volley zu einem Aufstieg bekannt. Somit scheint es klar, dass die Genferinnen ohne Aufstiegsspiele nächste Saison in der höchsten Liga der Schweiz antreten werden. Genève Volley liegt zusammen mit Volley Luzern auch mit 16 respektive 15 Punkten klar an der Spitze der laufenden NLB-Finalrunde. Hinter diesen beiden Teams klafft eine grosse Lücke. Aadorf, Münchenbuchsee und Volley Toggenburg liegen punktgleich mit neun Zählern auf dem dritten Platz. Etwas abgeschlagen belegen NUC und Val-de-Travers die beiden letzten Plätze. Genau dieses Val-de-Travers ist am kommenden Samstag der Gegner von Volley Toggenburg. Die Wattwilerinnen werden alles daran setzen, um gegen die Gäste aus der Westschweiz einen Sieg zu realisieren. Nur so können die Toggenburgerinnen bei der Vergabe um den dritten Platz noch ein Wörtchen mitreden. (pd)

Hinweis Matchprotokoll: VBC Neuchâtel 2 – Volley Toggenburg 1:3 (21:25, 25:21, 18:25, 11:25) Volley Toggenburg: Leslie Betz, Isabelle Reiser, Miriam Reiser, Nicole Kamer, Marina Schneider, Jasmine Fiechter, Tamara Riesen, Jana Pfyl, Xiaohua Erni-Zhang, Diandra Vögtlin, Nora Terinieri, Romy Bongard. Coach: Marcel Erni. Spieldauer: 72 Minuten

Resultate/Rangliste: Nationalliga B. Frauen. Finalrunde. 5. Runde: Val-de-Travers – Volley Luzern 1:3. Genève Volley – Volleya Obwalden 3:0. Münchenbuchsee - Aadorf 2:3. Neuchâtel UC II - Toggenburg 1:3. - Rangliste: 1. Genève Volley 5/16 (15:2). 2. Volley Luzern 5/15 (12:5). 3. Aadorf 5/9 (9:9). 4. Toggenburg 5/9 (8:10). 5. Münchenbuchsee 5/9 (8:11). 6. Volleya Obwalden 5/8 (10:10). 7. Neuchâtel UC II 5/4 (6:12). 8. Val-de-Travers 5/2 (5:14).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.