Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VOLLEYBALL: Sieg nach fünf Sätzen

Die Damen 1 der Appenzeller Bären gewannen gegen Volley Amriswil. Was gut endete, war eine Zitterpartie, in der es für die Bärinnen zeitweise nicht gut aussah.
Die Appenzeller Bärinnen kämpften sich zum Sieg. (Bild: PD)

Die Appenzeller Bärinnen kämpften sich zum Sieg. (Bild: PD)

Am Sonntag traf das Damen 1 zu Hause auf die Spielerinnen von Volley Amriswil 1. Zu Beginn des ersten Satzes gelang es beiden Teams, Punkte zu erzielen. Dennoch hatten die Bärinnen Mühe, die Angriffsbälle und besonders die Services der Gegnerinnen zu kontrollieren. Nach dem zweiten Timeout der Heimmannschaft stand es somit 9:16 für die Amriswilerinnen. Die Einheimischen konnten diesen Rückstand bis zum Ende des Satzes nicht mehr aufholen und mussten sich nach 23 Minuten mit 19:25 Punkten geschlagen geben.

Spiel über fünf Sätze

Im zweiten Satz konnten sich die Bärinnen ins Spiel zurückkämpfen und verzeichneten sogleich einen Vorsprung. Durch clevere Angriffs- und solide Verteidigungsbälle gelang es den Bärinnen, nach 25 Minuten den zweiten Satz mit 25:17 Punkten für sich zu entscheiden. Motiviert nach diesem Satzgewinn starteten sie in den dritten Satz. Leider trumpften die Gegnerinnen wie bereits im ersten Satz mit starken Services auf und lagen beim zweiten Timeout der Bärinnen mit 19:9 Punkten in Führung. Durch eine starke Serviceserie von Nina Schläpfer konnte die Heimmannschaft trotzdem nochmals einige Punkte aufholen. Der dritte Satz ging mit 21:25 Punkten nach 23 Minuten an die Amriswilerinnen. Nach den motivierenden Worten der Coaches fassten die Bärinnen wieder Mut und verbuchten einige wichtige Punkte. Sie konnten diese gute Spielleistung konstant beibehalten und gewannen nach 25 Minuten den vierten Satz mit 25:21 Punkten. Im fünften Satz sammelten die Bärinnen nochmals alle Kräfte zusammen. Sie konnten bereits zu Beginn einen Vorsprung ausbauen, den sie bis zum Ende des Spiels aufrechterhalten konnten. Der Entscheidungssatz ging klar mit 15:7 an die Heimmannschaft. (tm)

Appenzeller Bären - Volley Amriswil 3:2 (19:25, 25:17, 21:25, 25:21, 15:7)

Appenzell: Stefanie Messmer, Dominique Bigler, Livia Fritsche, Jil Inauen, Alessia Kölbener, Salome Kuster, Sarah Riesen, Nina Schläpfer, Sara Schregenberger, Cédrine Speck, Kathrin Strässle

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.