Volley TV Teufen ATV-Meister

Mit einem klaren 3:0-Sieg gegen DTV Urnäsch verteidigte Volley TV Teufen ohne Punkte- und Satzverlust den Meistertitel erfolgreich. Volley TV Teufen 2 und STV Heiden (Kat. B) sowie STV Oberegg (Kat. C) steigen auf.

Werner Grüninger
Merken
Drucken
Teilen

Volleyball. Mit der Meister-, Auf- und Abstiegsrunde wurde am Sonntag in der Sporthalle Landhaus in Teufen die ATV-Volleyball-Meisterschaft der Turnerinnen abgeschlossen. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus 13 Vereinen, aufgeteilt in drei Kategorien, an der diesjährigen Meisterschaft des Appenzellischen Turnverbandes (ATV) teil. Dies ist erneut ein Beteiligungsrückgang, der auf verschiedene Gründe (Wegzug, Stellenwechsel, Auslandaufenthalt, Altersabgänge etc.) zurückzuführen ist, wie die Spielverantwortliche Andrea Thalmann zu verstehen gab.

Volley TV Teufen überlegen

Teufen stellte ein ausgeglichenes Team und dominierte die Meisterschaft nach Belieben. Dabei legt der Verein grossen Wert auf die Förderung des Nachwuchses – vier Mannschaften im Einsatz – was mit dem Aufstieg der 2. Mannschaft zum Ausdruck kommt. In der Abwehr und im Aufbau sowie im Angriff begeisterten die Teufnerinnen, so dass sie keinen Satzverlust hinnehmen mussten, was die Überlegenheit unterstreicht. Bereits vor dem letzten Spiel stand Volley TV Teufen als Kantonalmeister fest, so dass die Partie gegen DTV Urnäsch ein «Schaulaufen» und beste Propaganda für Volleyball im Verband war.

In diesem Spiel musste der DTV Urnäsch die Absenz von vier Stammspielerinnen verkraften und büsste viel von seiner Spielstärke ein. Schliesslich musste man eine klare 3:0-Niederlage (25:10, 25:9, 25:9) einstecken. Die Teufnerinnen kamen nie in Bedrängnis, waren von Beginn weg überlegen und gewannen den Meistertitel mit dem Punktemaximum und ohne Niederlage und ohne einen Satzverlust mit 24:0 Satzgewinnen. Der TV Herisau gewann in der Vor- und Rückrunde gegen FTV Waldstatt und Volley Speicher und kam daher nie in Abstiegssorgen, während die beiden andern Mannschaften die Abstiegsrunde bestreiten mussten.

Grosse Ausgeglichenheit

Volley Teufen 2 und STV Heiden waren sich ebenbürtig, wobei beide Teams je eine Begegnung für sich entschieden. Nachdem STV Heiden sich für die Vorrundenniederlage gegen Volley TV Teufen 2 revanchierte, verpasste die Frauenriege Appenzell die Aufstiegsrunde äusserst knapp. Diese drei Mannschaften lieferten sich ausgeglichene Spiele. Die Innerrhoderinnen gingen mit 2:0 in Führung, unterlagen aber schliesslich mit 2:3, während sie gegen Heiden im Tiebreak gewannen. In der Auf-/Abstiegsrunde der Kategorie A/B sicherte sich Volley TV Teufen den Aufstieg zusammen mit STV Heiden. Die beiden Teams ersetzen FTV Waldstatt und Volley Speicher.

Aus der Kategorie B muss der letztjährige Aufsteiger, Volley Eggersriet-Grub, wieder absteigen, während sich VBC Wald retten konnte.

STV Oberegg steigt auf

Mit drei Siegen in der Aufstiegsrunde sicherte sich STV Oberegg den Aufstieg in die Kategorie B, während DTV Trogen in der Kategorie C verbleiben muss.