Volley Bütschwil verliert gegen Frauenfeld

VOLLEYBALL. Nachdem sie im vergangenen Jahr die Vorrunde auf dem letzten Tabellenplatz beendet hatten, nahmen sich die Herren von Volley Bütschwil für das neue Jahr viel vor. In einer Teamsitzung wurde beschlossen. dass Tobi Fritsche im Training und Spiel Coach Brändli unterstützt.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Nachdem sie im vergangenen Jahr die Vorrunde auf dem letzten Tabellenplatz beendet hatten, nahmen sich die Herren von Volley Bütschwil für das neue Jahr viel vor. In einer Teamsitzung wurde beschlossen. dass Tobi Fritsche im Training und Spiel Coach Brändli unterstützt. Doch bisher konnte dies wegen vieler Absenzen im Training noch keine Früchte tragen.

Wie schon in den vorhergehenden Spielen ging der Start in die Hose. Schnell stand der Zähler auf 0:5 für die Gäste aus Frauenfeld. Doch dann fingen sich die Bütschwiler und konnten mit druckvollem Service den Gegner so aus der Fassung bringen, dass es nach kurzer Zeit schon 20:11 für das Heimteam stand. Mit diesem Vorsprung liessen die Toggenburger nichts mehr anbrennen und gewannen verdient 25:19.

Nun hiess es, diesen Auftakt auszunutzen. Doch der darauffolgende Satz ging dann nicht mehr so leicht über die Bühne. Bütschwil konnte am Service nicht den gleichen Druck aufbauen und hinkte immer hinterher. So zog sich das Spiel in die Länge und konnte dank viel Ausdauer und Nervenstärke mit 32:30 gewonnen werden. Doch zum Leidwesen der Bütschwiler konnte diese Nervenstärke nicht weitergezogen werden. Die routinierte Gastmannschaft nutzte dies gnadenlos aus, verwertete Punkt um Punkt und gewann die Sätze drei und vier ziemlich klar mit 25:19 und 25:20.

Wer dachte, dass jetzt alles schnell vorbei wäre, kennt die junge Bütschwiler Mannschaft nicht. Zwar ging der Start wieder einmal daneben, jedoch kämpften sich die Toggenburger wieder heran und glichen zum Seitenwechsel aus. Doch es fand keiner der Angreifer ein Mittel, um am soliden Block vorbeizukommen. So konnten die Thurgauer alles klarmachen und gewannen den Schlusssatz mit mit einem Resultat von 15:10. (pd/aru)

Matchtelegramm: Für Bütschwil spielten: Stefan Lang (C), Bayram Al Hariri, David Hollenstein, Silvan Lang, Roman Sieber, Pascal Schläpfer, Mathias Nussbaumer, Tobias Fritsche und Sebastian Forrer. Coach: Jo Brändli, Volley Bütschwil: VBC Frauenfeld 2:3 (25:19, 32:30, 19:25, 20:25, 10:15).