Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Volksmusik klingt vom Heidler Kirchturm, und auf dem Dunantplatz wird getanzt

Das vierte Heiden Festival bringt dieses Wochenende Musik, Tanz und Kulinarik ins Biedermeierdorf. Internationale Musiker, einheimische Formationen und Gäste aus der Schweiz schaffen mit neuer Volksmusik einzigartige Eberlebniswelten.
Mea McGhee
Das einheimische Duo Sol do animiert das Publikum auf dem Heidler Dunantplatz zum Tanzen. (Bilder: Mea McGhee)

Das einheimische Duo Sol do animiert das Publikum auf dem Heidler Dunantplatz zum Tanzen. (Bilder: Mea McGhee)

Alphornklänge vom Kirchturm ziehen die Blicke der Besucher an. Ein Quintett, dem die Heidlerin Sandra Verona angehört, bläst zur Eröffnung des vierten Heiden Festivals. Dieses basiert gemäss OK-Mitglied Max Frischknecht auf den drei Säulen neue Volksmusik, Tanz und Kinderprogramm.

Alphorn-Quintett auf dem Heidler Kirchturm

Alphorn-Quintett auf dem Heidler Kirchturm

Miteinander Tanzen

Die Seeallee wird am frühen Samstagnachmittag zur Flaniermeile, die allerlei kulinarische Köstlichkeiten aus nah und fern bietet. Auf dem Dunantplatz ist ein Tanzworkshop angekündigt. Bal Folk nennt sich diese Art eines öffentlichen Tanzfestes. Das Duo Sol do aus Heiden, Ludovico Pastore mit dem Organetto und die Tänzerin Petra Pastore-Treichler, animiert das Publikum zum gemeinsamen Tanzen. «Die Freude verbindet die Menschen», sagt Petra Pastore. «Beim Bal Folk geht es weniger ums Können, als ums Miteinander.» Schnell finden sich gut 30 Frauen und Männer ein. Sie fassen sich an den Händen, üben den ersten Kreistanz zur Musik von Ludovico Pastore.

Was man so fies findet

Einige Schritte weiter wird auf der Bühne ein Programm für Kinder gezeigt. Das Trio Zita bimmelt, nimmt die kleinsten Gäste in einem Musiktheater über tierische Gemeinheiten mit auf den Bauernhof. Die Ziege frisst die schönsten Blumen und das Schweinchen stibitzt den anderen das Futter - so fies. Mit Kontrabass, Klavier, Flöten, Stimme und Körper lassen es die drei Künstler klingen, zur Freude der Kinder.

Das Trio Zita bimmelt unterhält Kinder und ihre Eltern.

Das Trio Zita bimmelt unterhält Kinder und ihre Eltern.

Noch bis am Sonntagnachmittag dauert das Heiden Festival. Im Kursaal auf Bühnen im Dorf oder in der Kirche spielen verschiedene Formationen auf. Es gibt Geheimtipps und Höhepunkte; etwa das Zusammenspiel von Noldi Alder und Töbi Tobler, das «Herbert Pixner Projekt» Italien oder «Ils Fränzlis da Tschlin & Ruedi Lutz», die am Sonntag den ökumenischen Gottesdienst bereichern und am Nachmittag zweimal auftreten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.