Volksdiskussion bis 30. September

BÜHLER. Eine Arbeitsgruppe unter dem Präsidium von Gemeinderätin Kathrin Grieder hat in den letzten zwei Jahren das neue Strassenreglement erarbeitet, über welches Ende Jahr an der Urne abgestimmt werden soll.

Merken
Drucken
Teilen

BÜHLER. Eine Arbeitsgruppe unter dem Präsidium von Gemeinderätin Kathrin Grieder hat in den letzten zwei Jahren das neue Strassenreglement erarbeitet, über welches Ende Jahr an der Urne abgestimmt werden soll. Das Reglement orientiert sich grösstenteils an den Vorgaben der kantonalen Vollzugshilfe «Muster-Strassenreglement» für die Ausserrhoder Gemeinden. Es ist bis am 30. September in der Volksdiskussion. Jedermann ist befugt, Anregungen und Änderungswünsche einzureichen.

Die Einwohnerinnen und Einwohner sind laut Mitteilung aus dem Gemeinderat eingeladen, von diesem Mitwirkungsrecht Gebrauch zu machen. Stellungnahmen sind schriftlich an die Gemeindekanzlei zu richten.

Am Montag, 31. August, findet im «culinarium nöggel» eine öffentliche Orientierung zum Entwurf dieses neuen Strassenreglements statt. (gk)