Vizeweltmeistertitel als Lohn

Liberty Brass Band Junior

Vreni Breitenmoser
Drucken
Teilen
Die Liberty Brass Band Junior mit Bandmanager Robert Häberli, Präsidentin Vreni Breitenmoser sowie Dirigent: Christoph Luchsinger. (Bild: PD)

Die Liberty Brass Band Junior mit Bandmanager Robert Häberli, Präsidentin Vreni Breitenmoser sowie Dirigent: Christoph Luchsinger. (Bild: PD)

Am Welt-Jugendmusik-Festival vom zweiten Wochenende im Juli in Zürich haben 84 Jugendmusik-Formationen aus aller Welt teilgenommen, unter ihnen auch die einheimische Liberty Brass Band Junior. Die jungen Ostschweizer Musikanten haben in ihren beiden Vorträgen eine sehr über­zeugende Leistung präsentiert. In der «Konzertmusik 1. Klasse Brass Band» erreichten sie mit dem Aufgabe- und dem Selbstwahlstück eine durchschnittliche Punktzahl von 93.17 Punkten (Maximum 100 Punkte). Um lediglich 0.66 Punkte verpassten sie den Weltmeistertitel und durften sich hinter den «BML ­Talents» aus Luzern über den ­ 2. Rang mit Goldauszeichnung freuen. Mit 91.50 Punkten erreichte die Liberty Brass Band Junior auch in der «Parademusik traditionell» den 2. Rang von ­ 23 startenden Formationen. Diese zwei Vizeweltmeistertitel sind der Lohn für lange harte Probearbeit.

Vreni Breitenmoser

www.wjmf.ch; www.lbb.ch