Viertes Hochhaus ist bezugsbereit

Damals

Drucken
Teilen

Vor 100 Jahren

31. März: Mosnang. Von herumtreibenden Knaben wurden in der Schnebelhorngegend die Überreste eines kleinen Ballons gefunden. Die Hülle war stark zerrissen und die Landung des Ballons ist schon vor einigen Monaten erfolgt. Auf einem Stoffstreifen standen die Worte «Balloon Factory Aldershot» (die bekannte englische Militärstation) sowie einige Nummern.

4. April: Trotz Frühlingsanfang scheint des Winters Macht noch nicht gebrochen. Bis ins Tal hinunter sind die Berge noch mit Schnee bedeckt und täglich kommt noch eine Neuauflage hinzu. Die umliegenden Anhöhen weisen Schneetiefen von 30 bis 40 Zentimeter auf.

Vor 50 Jahren

31. März: Brunnadern. Auf der Wasserfluhstrasse kam es bei der scharfen Kurve unterhalb des Pudelzwingers, zu einem schweren Selbstunfall. Ein VW mit deutschen Kontrollschildern fuhr talabwärts und verfehlte die Kurve, Nachdem es den Wagen überschlagen hatte, kam er ca. 20m weiter unten im Tobel auf dem Dach zum Stillstand. Die Mitfahrerin konnte sich selbst aus dieser ungemütlichen Situation befreien, wogegen der Lenker von Arzt, Polizei sowie weiteren Hilfskräften aus dem Fahrzeug, in welchem er eingeklemmt war, befreit wurde. Ziemlich schwere Verletzungen machten die Einlieferung ins Krankenhaus Wattwil nötig.

31. März: Wattwil. Das vierte Wattwiler Hochhaus ist bezugsbereit. Wuchtig und doch elegant präsentiert sich das neue Hochhaus «Eichhof» an der Wilerstrasse. Durch Verwendung von modernen, farbigen Bauelementen wurde ein gelockerter, sehr gefälliger Effekt erzielt. Wattwils «Gesicht» verändert sich. Mit dem Bau von Hochhäusern trat man in eine neue Aera in der Dorfgestaltung. Vor einigen Jahren schon wurden in der Grüenau zwei Hochhäuser erstellt.

Vor 20 Jahren

2. April: Lichtensteig. Spatenstich für die neue Doppelturnhalle. Eröffnet werden soll die Halle im August 1998. Die Gesamtkosten werden rund acht Millionen Franken betragen. Die Doppelturnhalle wird mit viel Holz gebaut, unter anderem wird der Schwingboden aus Holz sein, ebenso die Hallendecke und die Stirnwände.

3. April: Wattwil. Der 18jährige Thomas Rickenmann läuft Rennen und ist Biker. Letztes Jahr nahm er am Zürcher Silvesterlauf, wo er fünfter wurde, teil. Beim Gurtenlauf 96 erlief er sich den ersten Rang. Der Military-Duathlon in Lichtensteig ist der Grund, weshalb er auch gemischte Rennen macht. Seit der ersten Durchführung von fünf Jahren war er immer am Start. In der Juniorenklasse konnte er 1995 einen Sieg verbuchen. Dieses Jahr krönte er seinen Erfolg mit dem Streckenrekord, der nun bei 1:19.03 liegt. Er verrät, dass er während des ganzen Rennens die gleichen Schuhe anhabe und so keinen Zeitverlust hinnehmen müsse.

Vor 10 Jahren

31. März: Ebnat-Kappel. Für mehrere Millionen baut Alder+Eisenhut eine neue Produktionshalle in Ebnat-Kappel. Dadurch kann die Produktion der Tochterfirma Eberhard Bühnen AG nach Ebnat-Kappel verlegt und eigene Produktionsenpässe gelöst werden. Der Umsatz konnte gesteigert werden und der Cashflow hat sich in den vergangenen drei Jahren verdoppelt. Mit dem Erfolg stösst die Firma an die Grenzen. Eine Optimierung der Produktion sei in den bestehenden Gebäuden mit den zum Teil veralteten Arbeitsplätzen nicht mehr möglich. Die stabil gute Ertragslage und die gute Geschäftsprognose haben Alder+Eisenhut nun bewogen, in eine neue Produktionshalle zu investieren. Dieser Neubau wird mehrere Millionen Franken kosten.