Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Viermal wurde der Jasspartner gewechselt

Damenturnverein Wildhaus
Franz Steiner
Die Besten: Bruno Kaiser (Zweiter), Sieger Röbi Stocker und Heiri Eggenberger (Dritter), (von links). (Bild: PD)

Die Besten: Bruno Kaiser (Zweiter), Sieger Röbi Stocker und Heiri Eggenberger (Dritter), (von links). (Bild: PD)

Das Preisjassen des Damenturnvereins in der Mehrzweckhalle Chuchitobel in Wildhaus lockte am Samstag 108 Jasserinnen und Jasser an. Bereits zum 26. Mal wurde dieser traditionelle Anlass mit Partnerschieber durchgeführt. Auch in diesem Jahr wurde vom heimischen Gewerbe ein Gabentempel gesponsert.

Der Sieg ging mit 3565 Punkten an Röbi Stocker aus Räfis. Der 61-Jährige ist ein fleissiger Teilnehmer, wenn es ums Jassen geht. Sein Vorsprung auf Bruno Kaiser aus Gams war ein Punkt. Nebst dem Wanderpreis gewann Stocker den üppigen Früchtekorb. Kaiser nahm eine Ruhebank, die von Florian Brunner aus Unterwasser, Käser von Beruf (!), hergestellt und gesponsert wurde. Im dritten Rang mit einer Zensur von 81 Punkten klassierte sich Heiri Eggenberger aus Weite. Rund 30 Frauen machten im Feld der gut 100 Teilnehmenden mit, davon schafften es drei in die Top Ten. Das Schlusslicht und somit vom Kartenglück nicht begünstigt, machte eine Jasserin aus Gams mit 2713 Punkten. Insgesamt wurde viermal der Partner gewechselt, sodass jeder 40 Jassrunden zu absolvieren hatte. Da gab es die Bockkarten, die man als Trumpfstiche gerne in Händen hielt, oder man hatte zum Leidwesen des Gegenübers einen «Bock geschossen», der wiederum einige Punkte kostete, welche in der Endabrechnung dann fehlten. Der Spass und die Geselligkeit standen jedoch im Vordergrund. Bevor die mit Spannung erwartete Rangverkündigung erfolgte, wurde noch traditionsgemäss Beinschinken mit Kartoffelsalat durch die flinken Turnerinnen serviert. Präsidentin Sonja Vetsch war sehr zufrieden mit dem grossen Aufmarsch. Wegen der Belegung der Mehrzweckhalle Chuchitobel durch das Militär musste der Anlass, der jeweils am dritten Samstag im Monat Oktober stattfindet, auf dieses Datum im November verschoben werden.

Franz Steiner

Auszug aus der Rangliste: 1. Röbi Stocker, Räfis, 3565 Punkte (904, 774, 916, 971). 2. Bruno Kaiser, Gams, 3564. 3. Heiri Eggenberger, Weite, 3483. 4. Barbara Fluck, Neu St. Johann, 3475. 5. Cornelia Ott, Wildhaus, 3461. 6. Max Homberger, Wildhaus, 3459. 7. Esther Schlegel, Weite, 3446. 8. Hansueli Grob, Wildhaus, 3444. 9. Hansruedi Frei, Wildhaus, 3437. 10. Charles Beusch, Triesen, 3383. 11. Daniel Scherrer, Nesslau, 3378. 12. Köbi Giger, Wildhaus, 3372. 13. Jakob Rutz, Nesslau, 3371.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.