Viermal Vierte am Glarner Verbandsturntag

Turnverein Lütisburg

Alice Stauffacher
Drucken
Teilen
Adrian Heeb, Janine Wick, Michael Wild, Marcel Manser, Simon Meile, Alice Stauffacher sowie Anna Guidon (von links). (Bild: PD)

Adrian Heeb, Janine Wick, Michael Wild, Marcel Manser, Simon Meile, Alice Stauffacher sowie Anna Guidon (von links). (Bild: PD)

Endlich startete die Wettkampfsaison des Turnvereins Lütisburg auch für das Team-Aerobic und das Allround-Team. Um 11.45 Uhr teilten wir alle Turnerinnen und Turner aller Riegen auf die verschiedenen Autos auf und fuhren ins Glarnerland. Mit Sonnenschirmen im Gepäck schlugen wir unser Lager in Niederurnen auf. Als Erstes mussten sich die Leichtathleten geschmeidig machen, um am Weitsprung und beim Kugelstossen zu brillieren. Die Leiter, Urs und Manuel, waren mit ihren Athletinnen und Athleten zufrieden. Leider mussten sie diese Saison auf drei gu­te Turnerinnen verzichten. Die Leistungen wurden jedoch erbracht. Es folgte die Präsentation des Team-Aerobic. Unter heisser Sonne wärmte man sich ein und zeigte eine überzeugende Darbietung, die mit der Note 9,27 und dem vierten Schlussrang belohnt wurde. Schlag auf Schlag ging es weiter. Die Gerätekombination bot eine solide Aufführung. Die Note 9,08 war berechtigt, und Livia, unsere Trainerin, gab sich ebenfalls mit dem vierten Schlussrang zufrieden. Als Nächstes stand die Pendelstafette an. Die Gruppe wurde spontan zusammengestellt und gleich getestet. Weitere drei Disziplinen standen bevor. Der Fachtest Allround erreichte mit 8,95 auch den vierten Schlussrang. Die Schleuderballgruppe schaffte es mit 9,12 nochmals auf den vierten Platz. Zum Schluss feuerten alle Riegen unsere fünf 800-Meter- Läuferinnen und -Läufer an. Der Turnverein Lütisburg musste sich aber geschlagen geben. Ein kleines Trostpflaster bleibt. Wir zeigten an diesem Tag die beste GK-, die beste Team-Aerobic- und die zweitbeste 800-Meter-Leistung. Wir nehmen nun die Vorbereitungen auf das Turnfest in Wattwil in Angriff.

Alice Stauffacher