Vier tolle Skitage genossen

Schneesporttage der JO Bütschwil 2013/2014 Für das OK der Schneesporttage beginnt die Saison und somit die Planung immer schon ein bisschen früher. So machten wir uns im August schon die ersten Gedanken.

Ronja Gmür
Drucken
Teilen
Die Kinder genossen die Schneesporttage in Wildhaus. (Bild: Beatrice Bollhalder)

Die Kinder genossen die Schneesporttage in Wildhaus. (Bild: Beatrice Bollhalder)

Schneesporttage der JO Bütschwil 2013/2014

Für das OK der Schneesporttage beginnt die Saison und somit die Planung immer schon ein bisschen früher. So machten wir uns im August schon die ersten Gedanken. Für das langjährige OK-Mitglied Gaby Hasler mussten wir einen Ersatz suchen und wurden in Melanie Scherrer fündig. Ebenfalls den Austritt gegeben hat Géraldine Stillhart, ihre Stelle ist noch vakant.

Am Leiterinfoabend wurde gespannt darauf gewartet, welche Gruppe welchem Leiter zugeteilt worden ist. Beni Fässler erklärte für alle neuen JO-Leiter, wie ein Skitag abläuft und auf was besonders geachtet werden muss. Anschliessend weihte uns Walter Tobler von den Bergbahnen Wildhaus in die Geheimnisse des Kunstschnees ein. Nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle.

Schnee war ja wettermässig noch nicht in Sicht, aber die Temperaturen sollten passen, so dass die Wintersaison im Obertoggenburg planmässig eröffnet werden konnte. Das hofften wir natürlich auch, denn unser erster Skitag in Wildhaus fand schon am 14. Dezember statt. Mit fast 300 Kindern aus den umliegenden Gemeinden starteten wir unsere Wintersaison bei prachtvollem Wetter und wenig Schnee. Die Verbindungslifte nach Unterwasser waren leider noch nicht in Betrieb, aber das wurde mit strahlendem Sonnenschein kompensiert. Das Wetter und leider auch der Schnee waren für den zweiten Skitag unverändert. Wir hofften auf Frau Holle zwischen Weihnachten und Neujahr. Leider waren die Schneeverhältnisse im neuen Jahr nicht viel besser. Die hohen Temperaturen zum Jahreswechsel führten sogar dazu, dass kein Kunstschnee produziert werden konnte. Die Verbindungspisten waren immer noch geschlossen, die Pisten in Wildhaus dafür sehr gut präpariert. Das Wetter liess uns am dritten und vierten Tag auch nicht im Stich, und wir überstanden alle vier Skitage unfallfrei, kleinere «Blessuren» wie Unwohlsein oder Heimweh gehören wohl einfach dazu.

Wir können auf vier schöne Tage zurückblicken, für die Kinder könnte es jeden Samstag so weiter gehen; der eine oder andere Leiter ist froh um eine Pause und freut sich dafür aufs nächste Jahr.

Aktuelle Nachrichten