Vier Pokale erobert

Das Trainingszentrum Fürstenland erobert Gold, Silber und Bronze beim Limmat-Cup in Engstringen. Im einzigen Wettkampf der Frühjahrssaison mit Teamrangliste kann die Mannschaft vollends überzeugen.

Drucken
Teilen
Sieg für die Turnerinnen im Programm 4 Amateur. (Bild: pd)

Sieg für die Turnerinnen im Programm 4 Amateur. (Bild: pd)

KUNSTTURNEN. Der Limmat-Cup in Engstringen ist der einzige Wettkampf der Frühsaison, wo auch eine Teamrangliste geführt wird. Eine Auszeichnung ist immer auch ein Indiz für eine breite Leistungsspitze. Die Trainercrew im Trainingszentrum Fürstenland Frauen (TZFF) legt seit Jahren neben der Förderung der Toptalente ein zweites Hauptaugenmerk auf genau diese Quantität.

Wieder nur Zweite

Alle vier EP-Turnerinnen hatten sich seit dem letzten Wettkampf klar verbessert. An drei von vier Geräten erzielten sie so die beste Note von allen Teams, jedoch war der verlangte Handstand in der Bodenübung noch zu wenig gut. So reichte es wie schon im letzten Jahr für die Silbermedaille. Die Mädchen nahmen das Edelmetall mit ebenso viel Freude entgegen wie ihre Teamkolleginnen im Programm 1. Angeführt von Teamleaderin Lea Huber gewannen die Fürstenländerinnen Bronze. Huber turnte die beste Balkenübung aller 86 Angetretenen und klassierte sich auf dem ausgezeichneten sechsten Platz. Ebenfalls Sechste wurde ihre Schwester Anna Huber: Trotz Sturz vom Stufenbarren klassierte sie sich inmitten der Zürcher Kaderturnerinnen. Dieser Diplomplatz ist das Resultat einer über lange Jahre ausdauernd angestrebten Leistungsentwicklung.

Deutliche Dominanz

Im Programm 3 kamen fast die Hälfte der Starterinnen aus dem TZFF: Gold für das Team, ein überlegener Einzeltriumph für Alina Knöpfel (STV Lütisburg), und die Silbermedaille für Lilla Ulrich (STV Wil). Die beiden Spitzenturnerinnen werden im Hinblick auf die SM den Schwierigkeitsgrad ihrer Übungen weiter erhöhen. Ebensolches Teamgold ging an das Team der P4A. Die beiden Wilerinnen Florence Nussbaumer und Mara Gillich eroberten sich ein Einzeldiplom und legten damit den Grundstein für den Sieg in der Gruppenwertung. Insbesondere Nussbaumer dürfte sich nach langer, gesundheitsbedingter Absenz besonders über das gelungene Comeback freuen.

Die Königsklasse P6 war auch am Limmat Cup viel beachtet. Eine deutliche Steigerung zeigte Anouk Steiner, STV Oberbüren. Klappte die Barrenübung zuletzt noch überhaupt nicht, so gelang sie diesmal fast fehlerfrei. Am Schwebebalken turnte sie ohne Sturz und die Bodenübung war eine Augenweide. Die kämpferische Leistung der Gymnasiastin wirkte vorbildlich und motiviert ihre Vereinskolleginnen weiterhin zu aussergewöhnlichem Trainingsfleiss. (pd)

Resultate: Einführungsprogramm EP Einzel (58 Turnerinnen) 1. Sergi Leandra, TZFF, 55.65, 8. Larina Altherr, TZFF, 53.30, 12. Villoe Bordan, TZFF, 52.90, 17. Ariana Amanatidis, TZFF, 51.55, 23. Sinja Aurich, TZFF, 50.50, 24. Samya Schönenberger, TZFF, 50.40, 39. Vivienne Altherr, TZFF, 46.40. Team (9 Gruppen) 2. TZ Fürstenland, 163.85. Programm P1 Einzel (86 Turnerinnen) 6. Lea Huber, TZFF/STV Oberbüren, 50.50, 16. Nela Scherrer, TZFF/STV Oberbüren, 46.64, 22. Lucia Gojevic, TZFF/TV Gossau, Milena Vieitez, TZFF/STV Schwarzenbach, 45.55, 25. Elynne Sannwald, TZFF/TSV Engelburg, 44.85, 29. Monia Imper, TZFF/TV Abwil, 44.50, 34. Jessica Hörler, TZFF/ TSV Engelburg, 43.80, 53. Eline Fässler, TZFF/ STV Oberbüren, 40.45, 59. Kaja Aurich, TZFF/STV Wil, 39.40. Team (15 Gruppen) 3. TZ Fürstenland, 144.55. Programm P2 Einzel (45 Turnerinnen) 6. Anna Huber, TZFF/STV Oberbüren, 51.90, 16. Nyah Bingesser, TZFF/TV Zuzwil, 44.15. Programm P3 Einzel (20 Turnerinnen) 1. Alina Knöpfel, TZFF/TV Lütisburg, 51.075, 2. Lilla Ulrich, TZFF/STV Wil, 49.725, 5. Elena Mattioli, TZFF/TV Flawil, 49.15, 12. Sara Durrer, TZFF/STV Wil, 43.625, 13. Nina Landolt, TZFF/STV Oberbüren, 43.50, 16. Gabriela Miljak, TZFF/STV Oberbüren, 40.85, 17. Sira Keller, TZFF/TV Niederwil, 40.825, 19. Anastasia Würgler, TZFF/BTV St. Gallen, 37.40. Team (1 Gruppe) 1. TZ Fürstenland, 150.375. Programm P4 Amateur Einzel (26 Turnerinnen) 4. Florence Nussbaumer, TZFF/STV Wil, 43.65, 5. Mara Gillich, TZFF/STV Wil, 42.85, 12. Céline Huber, TZFF/TV Gossau, 40.65, 13. Noé Brenner, TZFF/TV Abtwil, 40.10, 15. Maria Gojevic, TZFF/ STV Uzwil, 39.70. Team (4 Gruppen) 1. TZ Fürstenland, 125.25. Programm 6 (8 Turnerinnen) 2. Anouk Steiner, TZFF/STV Oberbüren, 44.30.

Aktuelle Nachrichten