Viele Gegenstimmen für Boldt

Als Kirchenrat bestätigt wurde Josua Bötschi, Heiden (5 Gegenstimmen); Corinna Boldt, Walzenhausen (17 Gegenstimmen); Thomas Gugger, Gais (6 Gegenstimmen) und Koni Bruderer, Heiden (einstimmig).

Drucken
Teilen

Als Kirchenrat bestätigt wurde Josua Bötschi, Heiden (5 Gegenstimmen); Corinna Boldt, Walzenhausen (17 Gegenstimmen); Thomas Gugger, Gais (6 Gegenstimmen) und Koni Bruderer, Heiden (einstimmig). Neu in den Kirchenrat bestimmte die Versammlung die bisherige Vizepräsidentin des Büros der Synode, Christine Culic-Sallmann, Speicher, und zum Präsidenten Koni Bruderer. Für das Büro der Synode wurden bestätigt: Peter Bischoff, Rehetobel; Ruedi Huber, Appenzell; Verena Lutz-Ruff, Schwellbrunn; Claude-Alain Séchaud, Stein; Heidi Steffen-Kern, Herisau. Neu ins Büro der Synode wurden Sibylle Blumer-Stähelin, Urnäsch, und Claudia Gebert, Heiden, gewählt. Peter Bischoff bekleidet weiterhin das Amt des Präsidenten. Bruderer wird künftig als Kägis Nachfolger in die Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes entsandt; dazu gehören auch Lars Syring, Bühler, und als Stellvertretung Jacqueline Bruderer, Bühler. Als neues Mitglied der Geschäftsprüfungskommission wählte die Synode Hansueli Sutter, Niederteufen; bestätigt wurden Hansueli Nef (Präsident), Eggersriet; Andreas Ennulat, Heiden; Roman Fröhlich, Herisau; Anne Zesiger Hotz, Rehetobel. (eg/rh)

Aktuelle Nachrichten