Viel Honig soll es werden

Bienenzüchterverein Untertoggenburg

Hans Züst
Merken
Drucken
Teilen

Nach einem vom Verein offerierten Nachtessen eröffnete der Präsident Urs Lenz die 149. Hauptversammlung im Restaurant Rössli in Henau. Beim Traktandum Mutationen wurden 16 Neumitglieder mit Applaus in den Verein aufgenommen. Diesen Neuzugängen stehen sechs Vereinsaustritte gegenüber. Der neue Mitgliederbestand beträgt 168 Imkerinnen und Imker. Somit bleibt der Bienenzüchterverein Untertoggenburg die grösste Sektion des Kantons St. Gallen. Da sich wieder sämtliche Vorstandsmitglieder und die Revisoren für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung stellen, konnte das Traktandum Wahlen schnell abgehandelt werden. Emil Biser übergab das Amt des Zuchtchefs an Cornel Heim. Für die jahrelange, gute Arbeit zum Wohle der Bienenzucht wurde Emil Biser Dank ausgesprochen und ein Geschenk in Form eines Essensgutscheines überreicht. Das Jahresprogramm verspricht wieder spannende Höcks und interessante Vorträge. Ein Höhepunkt wird die Imkerreise zum Imkerverein Affoltern am Albis und ins Naturschutzgebiet Seeleger Moor bei Muri sein. Die Vorbereitungen für Events im Jubiläumsjahr 2019 sind angelaufen. Am 6. April 2019 findet im Lindensaal Flawil die Delegiertenversammlung des VDRB (Verein deutschschweizerischer und rätoromanischer Bienenfreunde) statt. Dazu werden dreihundert Delegierte und Gästen aus der ganzen Schweiz erwartet. Der Präsident schliesst die Versammlung und wünscht allen Imkerinnen und Imkern ein gutes Bienenjahr mit viel Honig.

Hans Züst