Viel Herzblut für den Sport

Am Montag hat Erich Brassel seinen letzten Arbeitstag als Leiter der Ausserrhoder Fachstelle Sport. Nach 20 Jahren im Amt geht der Herisauer in Pension. Weggefährten kommen zu Wort:

Drucken
Teilen
Rolf Degen Alt Regierungsrat

Rolf Degen Alt Regierungsrat

Am Montag hat Erich Brassel seinen letzten Arbeitstag als Leiter der Ausserrhoder Fachstelle Sport. Nach 20 Jahren im Amt geht der Herisauer in Pension. Weggefährten kommen zu Wort:

Während meiner 12jährigen Tätigkeit als Bildungsdirektor schätzte ich die Zusammenarbeit mit Erich Brassel sehr. In bester Erinnerung geblieben ist mir vor allem sein unermüdlicher, mit viel Herzblut geprägter Einsatz für alle sportlichen Belange in unserem Kanton. In all den Jahren ist es ihm hervorragend gelungen, die Fachstelle Sport erfolgreich zu positionieren. Lieber Erich, zum bevorstehenden, wohl verdienten Ruhestand wünsche ich Dir von ganzem Herzen viele schöne und bereichernde Stunden und einfach nur das Allerbeste!

Erich Brassel ist ein grosser SCH-Freund und war mein erster Förderer, als ich ein kleiner Hockey-Pimpf war. Streng, aber immer fair, vor allem aber sehr motivierend. Nur einmal nicht. Als er mich ins Tor stellte, weil ich alles alleine machte. Dass daraus eine 10jährige Profihockeykarriere mit NLA, NLB, 1. Liga und diversen Junioren Schweizer-Meister-Titeln wurde, bestätigt Erichs Gespür für Talent. Irgendwie muss er wohl gewusst haben, dass ich als «Eigenbrötler» mit ausgeprägtem Willen und Einsatz es als Torhüter in diesem schönen Teamsport weiterbringe, als wenn ich Stürmer geblieben wäre. Danke, lieber Erich, für Deine Weitsicht und alles Gute in Deinem neuen Lebensabschnitt.

Die Verbände profitierten von Erich Brassels Verständnis. Er schaffte es, die nötigen Formulare und Daten von den Funktionären einzufordern, ohne dabei die nötige Nachsicht und die sympathische Kameradschaft zu vergessen. Nie liess er den Amtsschimmel durchbrennen, nicht einmal dann, wenn Verbandsvertreter ihren Blick konsequent von den erforderlichen Antragsformularen und Abgabeterminen weg nur auf ihr eigenes Geschehen richteten. Ich bin sicher, ich spreche im Sinne sehr vieler Vereins- und Verbandsfunktionäre: Man gönnt Erich Brassel den Ruhestand, wird ihn aber vermissen.

Markus Bachschmied Präsident SC Herisau

Markus Bachschmied Präsident SC Herisau

Bruno Eisenhut Präsident ATV

Bruno Eisenhut Präsident ATV