Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Viel gute Laune getankt

Die zwei Herren sind passend zum Motto «Baustelle» verkleidet. (Bild: PD)

Die zwei Herren sind passend zum Motto «Baustelle» verkleidet. (Bild: PD)

Müselbach Am Schmutzigen Donnerstag verwandelten mehr als 150 verkleidete Kinder die Räume der ehemaligen Käserei in eine Fasnachtshochburg. Es wurde gelacht, gequietscht und die närrische Zeit richtig gelebt. Die Veranstalter scheuten keinen Aufwand und wurden durch die vielen strahlenden Kinderaugen entlohnt. Das Fasnachtsjassen fand gleichzeitig zum ersten Mal in den Räumen des Schulhauses statt. Für die erwachsenen Fasnächtler organisierte der Dorfverein Müselbach und Umgebung am Freitagabend einen Maskenball mit Unterhaltung durch die Kapelle Reichmuth-Signer. Unter dem Motto «Baustelle» trafen viele verkleidete Narren in der alten Käserei ein. Bis in die frühen Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen, Leute auf die Schubkarre genommen oder mit dem Nachbarn angestossen. Mit lautem Trommelwirbel meldete die Guugewörger Bazenheid ihre Präsenz an und brachte die Gäste in eine ausgelassene Partylaune. Immer lustige Anekdoten aus der Gemeinde wissen die «Schprötz-Tanten» zu erzählen und tragen mit ihren Gesangseinlagen zu einer unvergesslich schönen Stimmung bei. Die Müselbacher haben viel gute Laune getankt und sind für die anstehende Fastenzeit gewappnet. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.