Via Alpbeizli zum Risipass

Neckertal Tourismus

Esther Ferrari
Drucken
Teilen
Eine Wanderung über den Risipass bei heissem Sommerwetter gibt selbstverständlich Durst. (Bild: PD)

Eine Wanderung über den Risipass bei heissem Sommerwetter gibt selbstverständlich Durst. (Bild: PD)

Mit 35 wanderfreudigen Zwei- und einem Vierbeiner fuhr das Postauto die kurvenreiche Strecke vom Bahnhof Nesslau zum neuen Hotel auf der Schwägalp. Nach einer kurzen Begrüssung des Wanderleiters Max Huser führte er uns durch die herrliche Obertoggenburger Alpenlandschaft, vorbei am Kantonsmittelpunkt zum Alpbeizli Leser. Der schweisstreibende Aufstieg wurde mit einem kühlen Most und feiner Alpbeizkost belohnt, bevor wir uns über den Risipass auf den Abstieg nach Nesslau machten. Unterhalb vom Stockberg genossen wir bei einem kurzen Halt eine herrliche Aussicht ins Thurtal, das uns auf dem ganzen Wegstück durchs Lutenwil zu Füssen lag. Die heisse Julisonne wurde nur ab und zu von einem lauen Lüftchen begleitet, und die ganze Wandergruppe freute sich auf ein erfrischendes Getränk oder Glacé im Nesslauer Restaurant Krone.

Esther Ferrari

Die nächste leichte Rundwanderung führt uns am Samstag, 26. August, von Brunnadern über Rennen nach Mogelsberg. Wir erfahren viel über Heilpflanzen, sammeln gemeinsam Kräuter und bereiten damit feine Tees sowie Apérobrötli zu. Beim Grillplatz Steinwäldli ist alles bereit für eine köstliche Zvieriwurst, bevor wir über den Haldenberg zurück nach Brunn­adern wandern. Wir starten um 11.20 Uhr beim Bahnhof Brunn­adern; dort kehren wir um zirka 18 Uhr wieder zurück. Auch der Einstieg beim Dorfbrunnen Mogelsberg ist möglich – Start um 13.30 Uhr. Die Kosten betragen 30 Franken pro Person, Kinder zum halben Preis. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Die Wanderleiter Walter und Esther Ferrari nehmen bis am 24. August gerne die Anmeldungen entgegen und erteilen Auskünfte. Telefon 071 428 33 86 oder per E-Mail: ferrari-faeh@bluewin.ch. Weitere Infos unter www.neckertal-­tourismus.ch.