Verschuldung steigt um 2,4 Mio.

Die Investitionsrechnung der Gemeinde Lutzenberg sieht Einnahmen von rund 245 000 Franken und Ausgaben von 2,638 Mio. Franken vor, wodurch die Verschuldung um knapp 2,4 Mio. Franken anwächst.

Drucken
Teilen

Die Investitionsrechnung der Gemeinde Lutzenberg sieht Einnahmen von rund 245 000 Franken und Ausgaben von 2,638 Mio. Franken vor, wodurch die Verschuldung um knapp 2,4 Mio. Franken anwächst. Investieren will die Gemeinde Lutzenberg im Jahr 2009 in folgende Projekte: Seniorenwohnheim Brenden (50 000 Franken), Renovationsarbeiten Gemeindehaus (150 000 Franken), Renovationsarbeiten KAB Brenden (52 000 Franken), bei der Wasserversorgung in die Projekte Wasserbeschaffung und Speicherung (90 000 Franken), Anlagen und Bauten (1,73 Mio. Franken) sowie Leitungserneuerungen und Erweiterungen (110 000 Franken). Dazu kommen Kosten für die Hangsanierung Hellbüchel (100 000 Franken), eine neue Feuerwehr-Motorspritze (32 000 Franken), den Ersatz der EDV-Anlage der Schule (40 000 Franken) sowie Investitionsbeiträge an Dritte, sprich die Beteiligung an den Baukosten Hellbüchel–Bruggmühle (284 000 Franken). (gk)

Aktuelle Nachrichten