Vereinsführung bleibt vorerst vakant

Musikgesellschaft Harmonie Lichtensteig

Regina Huber
Drucken
Teilen
Isabelle Frick, neues Vorstandsmitglied; Romana Brand, scheidende Präsidentin; Angelika Signer, scheidendes Vorstandsmitglied, sowie Jürg Stauffer, neues GPK-Mitglied (von links). (Bild: PD)

Isabelle Frick, neues Vorstandsmitglied; Romana Brand, scheidende Präsidentin; Angelika Signer, scheidendes Vorstandsmitglied, sowie Jürg Stauffer, neues GPK-Mitglied (von links). (Bild: PD)

Die Mitglieder der Musikgesellschaft Lichtensteig trafen sich am Freitag, 10. März, im Café Huber, um über das vergangene Vereinsjahr Rückschau und auf das neue Jahr Vorschau zu halten. Bevor die Traktanden in Angriff genommen wurden, wurde ein Nachtessen serviert. Anschliessend eröffnete die Präsidentin Romana Brand die Versammlung.

Die MGL ist im vergangenen Jahr insgesamt 75 Mal zusammengekommen, wobei 16 öffentliche Auftritte auf dem Programm standen. Zu den Highlights gehörten die Teilnahme am Toggenburger Kreismusiktag in Ennetbühl, welchen die MGL zusammen mit ihrer Patensektion Musikgesellschaft Ebnat-Kappel als Projektorchester besucht hat, die Auftritte an Gemeinde- und Kirchenanlässen, die Platzkonzerte für die Lichtensteiger Bevölkerung, die Altersheim-Tournee sowie die Unterhaltungskonzerte im Januar. Zudem waren die MGL und die Jugendformation im Herbst bei der Zürcher Seepolizei in Oberrieden zu Besuch. Anschliessend haben sie an der Seepromenade in Lachen ein Ständli zum Besten gegeben.

Im Vereinsvorstand kam es zu Mutationen. Romana Brand gab aus familiären Gründen ihren Rücktritt als Vereinspräsidentin. Angelika Signer musste ihr Amt abgeben, weil sie ab dem Herbst ihr Studium im Ausland weiterführt. Die Suche nach einer neuen Vereinsführung war erfolglos, womit dieses Amt vorerst vakant bleibt. Isabelle Frick verlässt die GPK und wird die Aufgaben von Angelika Signer übernehmen. Die Lücke in der GPK konnte mit Jürg Stauffer geschlossen werden. Auch im Amt der musikalischen Leitung blieb nichts beim Alten. Dirigent Peter Diem wird die MGL verlassen; die offizielle Verabschiedung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die Nachfolge konnte geregelt werden; erfreulicherweise von einem für die Bevölkerung und die MGL nicht unbekannten und versierten Musiker, Urs Wieland.

Martin Huber informierte über den aktuellen Stand der Jugendformation. Zurzeit befinden sich acht Jugendliche in Ausbildung, sechs werden vereinsintern unterrichtet, zwei weitere werden von der Musikschule Toggenburg ausgebildet. Vier Jugendliche werden im April beim U18-Lager des St. Galler Blasmusikverbandes dabei sein. Die beiden Trompetenschülerinnen von Anita Grob nehmen am Samstag in Brunnadern am Toggenburger Solo-Slowmelody-Wettbewerb teil. Die Formation, die unter der Leitung von Martin Huber steht, trifft sich jeden Mittwochabend von 18.45 Uhr bis 19.45 Uhr im «Oberhof» (gegenüber der Badi) zur Probe. Weitere musikinteressierte Jugendliche sind eingeladen, in eine Probe zu kommen oder sich bei Martin Huber zu informieren.

Zur Freude aller durften einige Ehrungen sowie Verdankungen vorgenommen und Präsente für das Geleistete übergeben werden. Albert Oberholzer ist seit 65 Jahren und Walter Grob seit 67 Jahren Musikant. Isabelle Frick, Patrick Halter und Philipp Signer gehören seit zehn Jahren zur MGL. Romana Brand gebührt ein Dankeschön für ihre immense und zeitintensive Arbeit als Vereinspräsidentin und Angelika Signer für ihr hervorragend geführtes Amt Logistik. Das Jahresprogramm 2017 ist reich an Aktivitäten und beinhaltet vielseitige Anlässe. Auf der Website der MGL sind die aktuellsten Anlässe aufgeschaltet. Daneben sind diese auch auf der Gemeinde-Agenda zu finden.

Neumitglieder und der Nachwuchs sind nach wie vor ein grosses Thema. Neumitglieder sind jederzeit willkommen. Die Proben der MGL finden jeweils freitags um 20 Uhr im «Oberhof» statt. Interessierte dürfen gerne jederzeit vorbeischauen. Mit einem Dessert und einem Film über die St. Galler Reitermusik, in der Walter Grob während vielen Jahren Aktivmitglied war, wurde die Hauptversammlung abgerundet.

Regina Huber

www.mg-lichtensteig.ch