Vereinbarung mit Pro Senectute

APPENZELL. Die Standeskommission hat die Leistungsvereinbarung mit der Stiftung Pro Senectute Appenzell Innerrhoden für die Jahre 2014 und 2015 genehmigt. Dies schreibt die Ratskanzlei in einer Medienmitteilung.

Drucken
Teilen

APPENZELL. Die Standeskommission hat die Leistungsvereinbarung mit der Stiftung Pro Senectute Appenzell Innerrhoden für die Jahre 2014 und 2015 genehmigt. Dies schreibt die Ratskanzlei in einer Medienmitteilung.

Zwischen dem Kanton und der Stiftung besteht seit 2004 eine Leistungsvereinbarung. Die Stiftung übernimmt gegen entsprechende Entschädigung Aufgaben in der öffentlichen Altershilfe. Vor allem in der Beratung beim Mahlzeitendienst und in der Bildung, Animation und Interessenspflege. Dabei wird die Entschädigung jeweils für die Geltungsdauer von zwei Jahren vereinbart. Für die Jahre 2014 und 2015 werden die Beiträge angesichts der fehlenden positiven Teuerung auf dem Niveau der Jahre 2012/13 belassen. (rk)

Aktuelle Nachrichten