Vereinbarung gekündigt

Drucken
Teilen

Urnäsch In Anbetracht des an-gespannten Gemeindefinanzhaushaltes hat der Gemeinderat beschlossen, die Leistungsvereinbarung mit dem Verein Tagesfamilien Appenzell-Ausserrhoden nicht zu verlängern. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor.

Seit Anfang 2015 hat die Gemeinde Urnäsch mit dem Verein Tagesfamilien Appenzell-Ausserrhoden in einer Leistungsvereinbarung die Vermittlung und Begleitung von Tagesfamilienbetreuungsverhältnissen geregelt. Die Gemeinde hat sich darin verpflichtet, den Verein mit einem Sockelbeitrag (45 Rappen pro Einwohner) sowie einem Beitrag für jede in Urnäsch geleistete Betreuungsstunde zu unterstützen. Dieser Beitrag wird den Eltern teilweise weitergegeben.

Nach zwei Jahren wurde nun eine Standortbestimmung durchgeführt. In Anbetracht des angespannten Gemeindefinanzhaushaltes infolge jährlich ansteigender Sozialausgaben verzichtet die Gemeinde Urnäsch auf die finanzielle Unterstützung privater Angebote. Die Leistungsvereinbarung mit dem Verein Tagesfamilien Appenzell-Ausserrhoden wird ab 2018 nicht mehr verlängert. Urnäscher Familien können selbstverständlich weiterhin Leistungen vom Verein Tagesfamilien Ausserrhoden beziehen. Der Tarif wird sich ab 2018 mangels Leistungsvereinbarung um zwei Franken pro Betreuungsstunde erhöhen. (gk)