Verantwortung übernehmen

Das Pastoralteam hat die Verantwortung für die Seelsorgeeinheit Neutoggenburg. Welche Verantwortung tragen die Pfarreiangehörigen?

Drucken
Teilen
Markus Büchel Bischof von St. Gallen

Markus Büchel Bischof von St. Gallen

Das Pastoralteam hat die Verantwortung für die Seelsorgeeinheit Neutoggenburg. Welche Verantwortung tragen die Pfarreiangehörigen?

Alle, die in Christus getauft sind, haben eine Verantwortung im Alltag, im Gemeindeleben, in der Diakonie. Sie sollen füreinander da sein, Eucharistie feiern, neue Formen in der Liturgie einbringen, sich für Jugendliche engagieren, den Rosenkranz beten.

Die Pfarreien bleiben erhalten, und trotzdem ist eine neue Zusammenarbeit möglich, und neue Impulse können eingebracht werden. Jede Pfarrei hat einen kostbaren Schatz, den man gegenseitig einbringen kann.

Gibt es Beispiele von neuen Ideen der Zusammenarbeit über die Pfarreigrenzen hinweg?

Viele Menschen hatten ja am Anfang Angst vor den grösseren Gebilden. Inzwischen haben sie die Zusammenarbeit als Bereicherung erfahren. Jede Seelsorgerin, jeder Seelsorger spricht einen bestimmten Typ an, und so kann der richtige Gesprächspartner eher gefunden werden. Es gibt ein vielfältigeres Leben, das die Beziehungen belebt. Seelsorgeeinheiten sind kein Krisenmanagement, sondern die Notwendigkeit, grössere Strukturen zu bilden, um die Zusammenarbeit in den Pfarreien zu stärken.

Welche Veränderungen werden noch auf die Pfarreien zukommen?

Immer mehr Freiwillige werden mit einbezogen werden müssen. Die Firmung ab 18 ist ein Beweis, dass dies gelingt. Firmbegleiterinnen und -begleiter sind ein Zeichen dafür. Sie übernehmen wertvolle Arbeit. (hlo)