Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Veränderung bei der FDP AR

Ausserrhoden Susanne Rietmann-Bergundthal wird am 1. August die Geschäftsführung der FDP Appenzell Ausserrhoden übernehmen. Sie folgt auf Monika Gessler. Susanne Rietmann-Bergundthal ist 56-jährig, in Speicher wohnhaft und arbeitet in einem Teilpensum als Schulleiterin an der Primarschule Niederwil. Rietmann-Bergundthal ist in Teufen geboren und hat sechs Jahre lang als Kindergartenlehrperson an der Schule Herisau gearbeitet. Nach 30 Jahren im Kanton St. Gallen, wo sie unter anderem in der Parteileitung der FDP-Stadtpartei und als Wahlstabspräsidentin tätig war, ist sie im letzten Winter nach Appenzell Ausserrhoden zurückgekehrt. Die Parteileitung ist überzeugt, mit Rietmann-Bergundthal die Kantonalpartei erfolgreich weiterführen zu können.

Der 48-jährige Patrick Kessler und Teufner Kantonsrat wird von seiner Fraktion als Nachfolger von Annette Joos-Baumberger zum Präsidenten gewählt. Die Herisauer Kantonsrätin hat nach sechs Jahren ihren Rücktritt eingereicht. Sie wurde diese Woche verabschiedet und hat das Präsidium an ihren Kollegen weitergegeben. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.