VAT AI mit neuem Leitbild

Appenzell. An der Hauptversammlung des Vereins Appenzellerland Tourismus AI (VAT AI) präsentierte der Vorstand das neue Leitbild. Dieses bildet das Dach über eine neue Strategie, welche derzeit erarbeitet wird. Im Fokus stehen künftig noch ausgeprägter die Gäste.

Drucken

Appenzell. An der Hauptversammlung des Vereins Appenzellerland Tourismus AI (VAT AI) präsentierte der Vorstand das neue Leitbild. Dieses bildet das Dach über eine neue Strategie, welche derzeit erarbeitet wird. Im Fokus stehen künftig noch ausgeprägter die Gäste. Nach deren Bedürfnissen ist letztlich das Angebot auszurichten, während die Bedeutung von organisatorischen Fragen vermehrt in den Hintergrund zu rücken ist.

Die neue Strategie unterstreicht die Aufbruchstimmung, mit welcher die Zukunft dieses Wirtschaftszweigs vom VAT AI angepackt wird. Die Gelegenheit werde genutzt, die Situation in allen Bereichen der Märkte, aber auch des Unternehmens detailliert zu analysieren, um daraus Erkenntnisse und gesicherte Grundlagen für die künftige Arbeit zu gewinnen, sagte Präsident Ruedi Ulmann. Die aktuelle Marketingstrategie beruhe auf Grundlagen aus der Jahrtausendwende.

Fast alle nachfolgend erstellten Marketingstrategien für das Appenzellerland basieren im Kern auf diesen. Märkte und Gewohnheiten der Feriengäste haben sich geändert. Deren Gewohnheiten und Bedürfnisse zu erkennen, ist eine wichtige und aufwendige Grundlagenarbeit, mit deren Hilfe der Verein die Weichen für die Zukunft langfristig stellen will.

Obwohl der Fokus vor allem auf den Markt gerichtet ist, wird dabei auch die jüngere Geschichte des Vereins selbstkritisch und offen analysiert. «Die Bereitschaft zu Kooperationen hat zu jeder Zeit bestanden und besteht weiterhin, auch wenn gerade dieser Punkt leider oft anders dargestellt wird», so Ulmann. Die neue Strategie des Vereins Appenzellerland Tourismus AI, welche aus der Analyse abgeleitet wird, soll bis im Herbst dieses Jahres vorliegen. (pd)