Valsecchi & Nater im «Bären» Hundwil

Drucken
Teilen

Hundwil In ihrem dritten Bühnenprogramm «grenzwertig» thematisieren Valsecchi & Nater eine Welt, in der Grenzen verschoben, verteidigt oder verwischt werden. In Zeiten von Trump, Kim, Assad und wie sie alle heissen, wird es Zeit, das politische Kabarett wieder aus der Mottenkiste zu holen, damit auch mal wieder über Politik gelacht werden kann. Valsecchi & Na- ter schauen genau hin, wie die Früchte des perfekt inszenierten Schweizer Stilllebens künstlich reifen und zeigen auf, wo das System faul ist. Sie singen von verlorenem Fahnenstolz und Mani Matters Dynamitstange, erklären den helvetischen Standardwitz, den Zusammenhang von Glaube und Kapitalismus und moderieren sich gewandt und charmant durch ein Wechselbad grenz­wertiger Gefühle. Der Walliser Schauspieler Diego Valsecchi und der Winterthurer Theatermusiker Pascal Nater sind satirische Überzeugungstäter am Puls der Zeit. Nachdem sie in ihrem zweiten Bühnenprogramm «Hier oder Jetzt» eine Bestandesaufnahme der Schweizer Liebe zum Mittelweg gemacht hatten, sind sie selber überrascht, wie schnell die Tendenz zur Einmittung einer extremen Polarisierung Platz gemacht hat.

Samstag, 28. Oktober, 20 Uhr, «Bären» Hundwil, Reservationen über 071 393 70 15, info@restau rantbaeren.ch oder online über www.restaurantbaeren.ch