Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

URNÄSCH: Urnäscher Käse ist zweitbester der Welt

Die Weltmeisterschaft der Käser findet alle zwei Jahre in Madison im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin statt. Die Jury bewertete 2955 verschiedene Käsesorten. Platz 2 belegte der Hornkuhkäse der Urnäscher Milchspezialitäten AG. Käsermeister Johannes Schefer macht kein Geheimnis aus dem Erfolgsrezept.
Johannes Schefer, Betriebsleiter Urnäscher Milchspezialitäten AG (Bild: pd)

Johannes Schefer, Betriebsleiter Urnäscher Milchspezialitäten AG (Bild: pd)

URNÄSCH. Die Weltmeisterschaft der Käser findet alle zwei Jahre in Madison im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin statt. Die Jury bewertete 2955 verschiedene Käsesorten. Platz 2 belegte der Hornkuhkäse der Urnäscher Milchspezialitäten AG. Käsermeister Johannes Schefer macht kein Geheimnis aus dem Erfolgsrezept.

Johannes Schefer, warum ist Ihr Hornkuhkäse so gut?

Ich bin sicher kein Zauberer. Bei der Käseherstellung ist konstantes und sauberes Arbeiten das Allerwichtigste. Wir sind ein kleines Team aus vier Leuten. Das macht es einfacher, eine konstante Qualität zu erzielen.

Geben denn Kühe mit Hörnern bessere Milch?

Es gibt Hornkuhfanatiker, die behaupten, dass dem so ist. Das ist aber wissenschaftlich nicht erwiesen. Meiner Meinung nach muss die Milch für einen guten Käse in erster Linie frisch und sauber sein.

Steigt nach dem Erfolg jetzt der Anteil an behornten Kühen im Appenzellerland?

Hier in Urnäsch halten die meisten Bauern Kühe mit Hörnern. Der Grund ist die Tradition. Kühe mit Hörnern sehen einfach schöner aus. Unser Ziel ist es, in fünf bis zehn Jahren bei uns nur noch Hornkühe zu haben. Enthornt wird nicht mehr, und es werden auch keine enthornten Kühe mehr zugekauft.

Wie läuft so eine Käseweltmeisterschaft ab?

Die fast 3000 Käse aus der ganzen Welt sind in 110 Kategorien eingeteilt. Aus allen Kategoriensiegern wurden die 16 besten Käse ausgewählt und daraus die drei Gesamtsieger erkoren. Die Unterschiede unter den besten sind gering. Man kann fast von einem Fotofinish sprechen.

Waren Sie selber an der Weltmeisterschaft anwesend?

Nein. Fromarte, der Dachverband der Schweizer Käse, hat den Transport organisiert. Diesem konnten wir unseren Käse mitgeben. Er musste sehr sorgfältig verpackt werden, denn er war einen Monat lang mit Schiff und Lastwagen unterwegs.

Neben dem Hornkuhkäse hat auch der Urnäscher Holzfasskäse sehr gut abgeschnitten. Erwarten Sie nach dem Erfolg eine verstärkte Nachfrage nach Ihren Käsespezialitäten?

Wir sind bereit, in Urnäsch und Herisau sind die Lager voll. Es gilt: S'het, solang's het! (ker)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.