Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

URNÄSCH: In vier Monaten ist schon wieder Striichmusigtag

In der Hinterländer Gemeinde rüstet man sich. Denn bereits am letzten Samstag im April wird zum 18. Mal der Appenzeller Striichmusigtag durchgeführt. Er ist unterdessen zu einem Grossanlass geworden.
Für Streichmusikfreunde ist der 28. April ein Datum zum Vormerken. (Bild: PD)

Für Streichmusikfreunde ist der 28. April ein Datum zum Vormerken. (Bild: PD)

Am 28. April ab 18 Uhr werden in verschiedenen Urnäscher Restaurants und Lokalitäten bis Mitternacht elf Musikformationen aus beiden Appenzell auftreten. Umrahmt wird die Veranstaltung durch zirkulierende Jodelgruppen sowie tagsüber durch ein spezielles Kirchenkonzert, gestaltet von Guschtis original-urchigen Bergler- und Sennenkapelle.

Am Samstagabend präsentiert sich die Appenzeller Musik sowohl traditionell wie auch vielseitig. Nach wie vor von grosser Bedeutung ist die Streichmusik in Originalbesetzung, nämlich zwei Geigen, Hackbrett, Cello und Kontrabass. In dieser Originalbesetzung treten vier Formationen auf. Bei den anderen sind Handorgel oder Klavier mit dabei. Begleitend zu den Musikdarbietungen zirkulieren Jodelgruppen und unterhalten die Gäste mit Zäuerli und Liedern. Wie immer wird das Striichmusigwochenende mit einem Gottesdienst abgeschlossen. Dieser wird musikalisch ausschliesslich von Streichmusikanten aus Urnäsch gestaltet. (pd)

Hinweis

Ausführliche Informationen sind unter www.striichmusigtag.ch aufgeschaltet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.