URNÄSCH: Die Feierlichkeiten beendet

Ende vergangener Woche fanden die letzten beiden Anlässe und damit der Schlusspunkt der Feierlichkeiten zum 600-Jahr-Jubiläum von Urnäsch statt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Jodelchörli und Saienchörli Urnäsch setzen zum musikalischen Finale an. (Bild: PD)

Das Jodelchörli und Saienchörli Urnäsch setzen zum musikalischen Finale an. (Bild: PD)

Im Rahmen der Schlussfeierlichkeiten zum 600-Jahr-Jubiläum konnten die Bürger und die Einwohner von Urnäsch für 600 Rappen mit der Säntis-Schwebebahn auf den Säntis fahren. Mittags spielte auf dem Säntisgipfel gemäss einer Medienmitteilung die Striichmusig Alder im vollbesetzten Panoramarestaurant. Anschliessend konnte Elisabeth Frischknecht, Präsidentin des Verkehrsvereins und OK-Mitglied 600 Jahre Urnäsch, die Preise der Grenzwanderung an die Wettbewerbsgewinner Sämi Frick, Alisia Bodenmann und Charlotte Koch übergeben. Sie alle wohnen in Urnäsch.

Das Programm setzte sich fort bis in die Abendstunden hinein. Um 19 Uhr wurde in der evangelisch-reformierten Kirche Urnäsch zu einer abschliessenden Gedenkfeier geladen. Dabei blickten, wie es in der Mitteilung weiter heisst, OK-Präsident Hans Frick und OK-Vizepräsident Iwan Schnyder auf das vergangene Jubiläumsjahr mit den vielen Aktivitäten zurück und dankten allen Beteiligten und Involvierten. Für eine spezielle und einmalige musikalische Umrahmung sorgten das Urnäscher Jodelchörli zusammen mit dem Saienchörli Urnäsch. (pd)