URNÄSCH: Die etwas andere Kaffeestube

Zwei junge Leute haben sich den Traum vom Wohnen und Arbeiten unter einem Dach erfüllt. Im «Edelwerk» kann man stöbern und gemütlich etwas trinken.

Drucken
Teilen
Christopher Reich im «Edelwerk» in Urnäsch. (Bild: Karin Erni)

Christopher Reich im «Edelwerk» in Urnäsch. (Bild: Karin Erni)

Das Ladenlokal liegt an der Schwägalpstrasse 15. Früher war es ein Fernsehgeschäft. Heute steht hier allerlei Handgemachtes und Antikes zum Verkauf. «Vom Verkaufsgeschäft allein könnten wir nicht leben, darum haben wir zusätzlich eine Kaffeestube eingerichtet», sagt Christopher Reich. Der gelernte Zimmermann betreibt mit seiner Partnerin Gaby Bodenmann das neue Lokal. «In erster Linie bieten wir Getränke an, wir backen aber regelmässig Kuchen oder bereiten eine spezielle ­Crème zu.» Im Winter würden sie eine hausgemachte Suppe anbieten, so Reich. Neben Kaffee und Tee stehen diverse alkoholfreie Getränke auf der Karte. Verschiede Weine und Biere ergänzen das Angebot. Das Lokal, das 20 Sitzplätze aufweist, kann auch für ­geschlossene Gesellschaften und kleinere Anlässe gemietet werden. Alles Mobiliar kann käuflich erworben werden. Neben antiken Stühlen und Lampen sind dies handgemachte Möbel und Einrichtungsgegenstände aus der Werkstatt von Christopher Reich. Er fertigt massive Tische aus altem Holz her. Imposant sind auch die Industrieleuchten, die er eigenhändig elektrifiziert hat.

Seine Partnerin hat sich auf das Anfertigen von gestrickten Babyfinken und das Giessen von Kerzen spezialisiert. Gemeinsam fertigen sie auch Guetzli oder ­gedörrte Apfelringli. Auch selbst gesuchte und getrocknete Steinpilze stehen zum Verkauf. (ker)

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 13 bis 18.30 Uhr, Samstag: 9 bis 17 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr, Montag und Dienstag Ruhetag

Aktuelle Nachrichten