Unwetter
Aussergewöhnlich viel Regen in kurzer Zeit und eine weisse Landschaft: Am Samstagabend zog ein Gewitter über das Appenzellerland – zehn Keller in Gais überflutet

Am Samstagabend zogen Unwetter über die ganze Schweiz. Im Appenzellerland hagelte und regnete es besonders stark – in Appenzell wurde gar eine der grössten Regensummen innerhalb zehn Minuten seit Messbeginn in der Schweiz festgestellt.

Drucken
Teilen
Das Appenzellerland sah am frühen Samstagabend wegen des starken Hagels aus wie eine Winterlandschaft.

Das Appenzellerland sah am frühen Samstagabend wegen des starken Hagels aus wie eine Winterlandschaft.

BRK News

(elo) In den frühen Abendstunden verwandelten grosse Mengen Hagel das Appenzellerland für kurze Zeit in eine Winterlandschaft. Dies war jedoch nicht alles: Wie SRF Meteo auf Twitter schreibt, fielen am Samstag in Appenzell in kurzer Zeit so grosse Regenmengen wie noch fast nie in der Schweiz.

Die Unwetter-Front erreicht die Zentralschweiz in Kerns!
18 Bilder
Es hagelt auf Melchsee Frutt.
Es hagelt auf Melchsee Frutt.
Das Dach einer Coop Pronto Tankstelle in Lugano ist infolge heftiger Unwetter eingestürzt.
Winterliche Landschaft nach Hagelniederschlag in Oberegg AI.
Winterliche Landschaft nach Hagelniederschlag in Oberegg AI.
In Bühler AR sorgten die heftigen Hagelniederschläge für einen Feuerwehreinsatz.
Weitere Bilder von den Hagelniederschlägen in Bühler AR.
Weitere Bilder von den Hagelniederschlägen in Bühler AR.
Weitere Bilder von den Hagelniederschlägen in Bühler AR.
Weitere Bilder von den Hagelniederschlägen in Bühler AR.
Weitere Bilder von den Hagelniederschlägen in Bühler AR.
Auch in Reichenburg im Kanton Schwyz schlug der Hagel zu...
...und sorgte mitten im Sommer für winterliche Landschaften.
Zurück blieb viel Dreck.
Auch die Gemeinde Benken im Kanton St.Gallen wurde vom Hagel heimgesucht.
Weitere Bilder vom Hagelniederschlag in Benken SG.
Weitere Bilder vom Hagelniederschlag in Benken SG.

Die Unwetter-Front erreicht die Zentralschweiz in Kerns!

Leserbild: Peter Sidler (Kerns, 30. Juli 2021)

Zehn Keller in Gais überflutet

Nach Appenzell war im Appenzellerland vor allem Gais von den Regenfällen betroffen. Laut Marcel Wehrlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden, gingen aus der Gemeinde zehn Meldungen von überfluteten Kellern ein. In Bühler und Trogen mussten sie ebenfalls aus demselben Grund ausrücken. Ansonsten seien ihm in Ausserrhoden keine weiteren Fälle bekannt.

Gemäss SRF Meteo wurden am Samstag in der Schweiz innert eines halben Tages fast 25'000 Blitze registriert:

Aktuelle Nachrichten