Unvergessliche und lustige Fasnacht

«Die wohl kürzeste Amtsdauer eines Gemeindepräsidenten», Ausgabe vom 25. Februar

Drucken
Teilen

Mosliger Fasnacht – zeitgemäss, lustig und erfolgreich. Als die IG Mosliger Fasnacht ihr Konzept für das Fasnachtsprogramm präsentierte, fragte sich so mancher, ob das denn auch wirklich aufgehen könne. Heute wissen wir: Ja, es kann, und ja, es ist aufgegangen. Aus der Sicht eines «Mitfasnächtlers» lässt sich die Mosliger Fasnacht in drei Worten zusammenfassen: zeitgemäss, lustig und erfolgreich. Zeitgemäss, weil man bewusst akzeptierte, dass die Tage der wochenlangen Beizenfasnacht wohl endgültig gezählt sind und sich folgerichtig dem Motto «Kurz und knackig» verschrieb. Lustig, weil sie einen der lokalen Höhepunkte darstellt, an dem es Jung und Alt, «Büezer» und «Bürogummi», Narr und Närrin gemeinsam einfach «saulustig» haben können. Und zu guter Letzt erfolgreich, weil die Mosliger Fasnacht 2017 mit ihren vielen Teilnehmern schlicht ein Riesenerfolg war. Hierzu eine persönliche Anekdote: Als wir uns nach dem Tennistraining in der sonst so perfekt organisierten «Krone» dem Feierabendbier zuwenden wollten, gestaltete sich das vorerst als Ding der Unmöglichkeit. Nicht dass es die Schuld des Restaurant-Teams gewesen wäre, nein, es waren derart viele «Fasnächtler» vor Ort, dass man sich an einem Open Air wähnte und sich durch die Menschenmasse hindurchkämpfen musste. Als wir gegen drei Uhr morgens den Abend beenden wollten, inzwischen befanden wir uns in der «Wöschhüslibar», war es dort so voll, dass sich der Weg hinaus mangels Alternativen um einige Kafi Lutz verlängerte. So bleibt mir zum Schluss denn auch nur, allen Organisatoren und Mitwirkenden Danke für eine unvergessliche Fasnacht 2017 zu sagen und mich auf die Ausgabe 2018 zu freuen.

Ruben Schuler, Weidlistrasse 53, 9607 Mosnang