Unterstützung für Frauenhaus

SPEICHER. Der Gemeinderat hat entschieden, sich der Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton und der Stiftung Frauenhaus St. Gallen für die Jahre 2016 bis 2018 anzuschliessen.

Drucken
Teilen

SPEICHER. Der Gemeinderat hat entschieden, sich der Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton und der Stiftung Frauenhaus St. Gallen für die Jahre 2016 bis 2018 anzuschliessen. Diese regelt die vertragliche Beziehung zwischen dem Kanton Appenzell Ausserrhoden und den angeschlossenen Gemeinden einerseits und der Stiftung andererseits, heisst es in einer Mitteilung. Die Stiftung führt das Frauenhaus, in welchem von Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder Schutz und Unterkunft erhalten. Das Frauenhaus vermittelt und begleitet auch den Kontakt mit Fachpersonen, den Beratungsstellen und den Behörden während des Aufenthaltes in ihrer Institution. Für die Erneuerung der Vereinbarung ist die Zustimmung von elf Gemeinden notwendig. (gk)